Letzte Baracke in Wels
Bundesdenkmalamt empfiehlt Erhaltung der Baracke 1001

Die Baracke 1001 – Der Schutz dieses Überbleibsel aus vergangenen Tagen wird vom Bundesdenkmalamt empfohlen.
  • Die Baracke 1001 – Der Schutz dieses Überbleibsel aus vergangenen Tagen wird vom Bundesdenkmalamt empfohlen.
  • Foto: Grüne Wels
  • hochgeladen von Stefan Weninger

WELS (sw). Die letzte Baracke mit der Nummer 1001, die nach Kriegsende und auch danach zahlreichen Flüchtlingen und Heimatlosen Schutz geboten hat, war vorgesehen für den Abriss, um Platz für neue Wohnungen zu schaffen. Zwei Anträge der Grünen Wels, die den Erhalt der Baracke thematisierten, wurden im Gemeinderat angenommen und in Ausschüssen weiter verhandelt. "Mit der eindeutigen Entscheidung des Bundesdenkmalamtes wurde ein geschichtliches sowie kulturelles Statement gesetzt. Die Kriegsbaracken sind Teil der Geschichte von Wels. Es gilt an die Veränderungen im Zusammenhang mit den Kriegswirren zu gedenken und die Erinnerung entsprechend wach zu halten", so Peter Csar von der ÖVP Wels. Die Partei fordert in einer Aussendung, dass die rechtsgültigen Bescheide für den Abriss seitens der Welser Heimstätte nicht zur Umsetzung kommen. Die Grünen kritisieren die begonnene Zerstörung an der Baracke selbst: "Es kann nicht sein, dass ein altes Gebäude während der Begutachtung schon teilweise abgerissen wird, um den Denkmalschutz zu torpedieren. Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden", ärgert sich Stefanie Rumersdorfer von den Grünen. Auch die SPÖ fordert eine sofortige Reparatur der Baracke, damit weitere Schäden vermieden werden können. Bürgermeister Andreas Rabl verwies im Gemeinderat darauf, dass die Stadt Wels, obwohl Miteigentümer, keine Weisungsbefugnis an die Welser Heimstätte hat und deshalb den Rückbau nicht anordnen kann.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen