Zusätzliche Mittel für Sprachförderung in Wels

Sonja Hammerschmid und Johann Reindl-Schwaighofer.
  • Sonja Hammerschmid und Johann Reindl-Schwaighofer.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von David Hollig

WELS. Die Stadt Wels profitiert zum zweiten Mal vom Chancenindex von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid. Volksschulen und Neue Mittelschulen (NMS) bekamen für das Schuljahr 2017/18 Mittel für zusätzliche Lehrkräfte und Schulsozialarbeit. Dadurch konnten die Planstellen für Sprachförderung aufgestockt werden. "Der Chancenindex ist ein wichtiger Beitrag für die Qualität der Schulbildung in unserer Stadt. Angesichts der Faktenlage müssen aber auch im nächsten Budget der Stadt Wels die erforderlichen Mittel für Schulentwicklung und Lernförderung zur Verfügung stehen", sagt der Welser Bildungsreferent und SPÖ-Stadtrat Johann Reindl-Schwaighofer. Sein Ziel ist neben der Errichtung einer Ganztagsschule mit verschränktem Unterricht im Westen von Wels ein flächendeckendes Angebot von Ganztagsschul- und Hortplätzen, die auch für untere Einkommensschichten leistbar sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen