SG Wels/Lambach siegt zum Abschluss der Handball-Landesliga

U19-Spieler Frano Nosic war nicht nur umsichtiger Spielgestalter der SG Wels/Lambach, sondern war zudem selbst fünf Mal erfolgreich
  • U19-Spieler Frano Nosic war nicht nur umsichtiger Spielgestalter der SG Wels/Lambach, sondern war zudem selbst fünf Mal erfolgreich
  • hochgeladen von Stefan Mayrhofer

In der letzten Runde im unteren Play Off der Landesliga kam es zum Entscheidungsspiel zwischen den beiden Spitzenteams der SG Wels/Lambach und dem UHC Salzburg. Die SG hatte 2 Punkte Vorsprung vor diesem Spiel, somit reichte ein Punktgewinn zum Meistertitel. Damit gab sich die SG jedoch nicht zufrieden und siegte klar mit 39:28!

In den bisherigen Duellen im Unteren Play Off hatte es jeweils 2 Unentschieden gegeben, die beide Male sehr schmeichelhaft für die Mozartstädter waren. Die SG wollte dies in diesem Spiel nun unter Beweis stellen und unbedingt siegen!

Dieser Wille zum Sieg war der Heimmannschaft auch von Beginn weg anzumerken. Sehr konzentriert wurde in der Deckung agiert, Goalie Christian Köglberger war zudem ein sicherer Rückhalt. Schnell konnte so ein 3-Tore-Vorsprung herausgeworfen werden, der dann - auch bedingt durch unglückliche Entscheidungen - wieder bis auf einen Treffer schmolz. Die SG ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen, spielte konzentriert weiter. Und dies sollte sich mit Fortdauer des Spiels bezahlt machen. Zur Halbzeit stand es bereits 20:15.

Nach dem Wechsel erhöhte die SG den Druck und agierte speziell in der Deckung sehr sicher. Im Angriff versuchten die Salzburger, durch eine doppelte Manndeckung das Spiel in den Griff zu bekommen. Hatten die Dornbirner damit noch Erfolg, so ließ sich die SG an diesem Tag nicht aus der Ruhe bringen. Im Spiel 4 gegen 4 waren die SG-Akteure meist einen Schritt schneller und nutzten die vorhandenen Räume. Bis auf 15 Tore wurde der Vorsprung ausgebaut (36:21 in der 49. Spielminute). Zu diesem Zeitpunkt stand schon fast nur mehr die U19 der SG am Spielfeld. Diese ließ in den verbleibenden 10 Minuten die geforderte Konsequenz vermissen, sodass der UHC noch auf 28:39 verkürzen konnte.

Nahezu über 60 Minuten schaffte es die SG, den Druck hoch zu halten. So war an diesem Spieltag ein Klassenunterschied erkennbar, der sich auch im Spielverlauf sowie im Ergebnis widerspiegelte. Somit hat die SG verdient das Untere Play Off gewonnen, denn mit dem UHC Salzburg konnte nun auch der Tabellenzweite klar in die Schranken gewiesen werden.

Für die SG geht es nun noch in der Regionalliga West weiter, in der sie bisher noch sieglos ist. In den verbleibenden Spielen auswärts gegen Dornbirn und zweimal gegen Salzburg sollten aber noch Punkte zu holen sein! Zunächst muss die SG am Donnerstag die Reise nach Dornbirn antreten. Bereits zwei Tage später geht es zum Spiel nach Salzburg. Ähnliche Leistungen werden notwendig sein, um in der Tabelle anschreiben zu können!

Die Torschützen der SG:

Adrian Röthig 12, Sebastian Hochleiter 7, David Petrisic 6, Frano Nosic 5, Richard Makovnik 4, Klaus Stöttinger 3, Christian Wendt 1, Fabian Seifert 1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen