Stephan Rabitsch gewinnt die 9. Internationale Oberösterreich-Radrundfahrt

Die Gesamtwertung, v.l. 2. Platz Riccardo Zoidl (AUT, Team Felbermayr Simplon Wels), Sieger Stephan Rabitsch (AUT, Team Felbermayr Simplon Wels), 3. Lars Van der Haar (NED, Telenet Fidea Lions), 4. Etappe Traun - Ternberg
6Bilder
  • Die Gesamtwertung, v.l. 2. Platz Riccardo Zoidl (AUT, Team Felbermayr Simplon Wels), Sieger Stephan Rabitsch (AUT, Team Felbermayr Simplon Wels), 3. Lars Van der Haar (NED, Telenet Fidea Lions), 4. Etappe Traun - Ternberg
  • hochgeladen von Robert Wier

Stephan Rabitsch vom Team Felbermayr Simplon Wels hat es geschafft: Der 26jährige Steirer konnte auf der heutigen Schlussetappe der 9. Internationalen Oberösterreich-Radrundfahrt in Ternberg dieses Viertagesrennen zum 3. Mal hintereinander gewinnen. Den Grundstein zu seinem Erfolg legte er mit dem gestrigen Etappensieg in Ulrichsberg. „Ich bin überglücklich die Rundfahrt heuer erneut gewonnen zu haben. Ohne die tolle Unterstützung meiner Teamkollegen und der Betreuer wäre dieser Erfolg nicht möglich“, freut sich Rabitsch. Der Felbermayr-Fahrer ist heuer in einer unglaublichen Form: Nach seinem Sieg bei der Rhone-Alpes Tour und Paris-Arras war das bereits der 3. Rundfahrt-Sieg 2018. Die heutige Schlussetappe von Traun nach Ternberg konnte der Belgier Quinten Hermans (Team Telenet Fidea Lions) mit 4 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Lars Van Der Haar und dem Italiener Emanuele Onesti (D’Amico Utensilnord).

Belgier feiert Etappensieg in Ternberg
Auf der heutigen Schlussetappe von Traun nach Ternberg über 136,9 Kilometer wurde noch einmal heftig attackiert, vor allem das Team Vorarlberg-Santic startete zwischendurch heftige Attacken. Letztendlich konnte dann aber der Belgier Quinten Hermans die Schlussetappe mit knappem Vorsprung für sich entscheiden. Das Hrinkow Advarics Cycleangteam gab bei der Heimetappe im Raum Steyr alles und lag durch Andreas Graf bei einigen Sprint- und Bergwertungen im Spitzenfeld. Lars Van der Haar, der nach der 2. Etappe noch im Gelben Trikot gefahren ist, versuchte heute ebenfalls alles und belegte im Sprint den 2. Etappenrang und sicherte sich das Punktetrikot der Rundfahrt. Stephan Rabitsch kam zeitgleich mit dem Niederländer ins Ziel und feierte damit einen vielumjubelten Rundfahrtsieg. Stark auch Sebastian Baldauf vom Team WSA Pushbikers, der in souveräner Manier die Gesamt-Bergwertung gewinnen konnte. Die stärkste Mannschaft der Rundfahrt war das Team Vorarlberg-Santic. Alle Ergebnisse unter www.computerauswertung.at

Das Team Felbermayr Simplon Wels konnte nach den Erfolgen von Riccardo Zoidl 2013, Patrick Konrad 2014, Gregor Mühlberger 2015 und Stephan Rabitsch in den Jahren 2016 und 2017 heuer zum 6. Mal in Folge die OÖ. Radrundfahrt gewinnen. Die 9. Internationale OÖ. Radrundfahrt war ein voller Erfolg, insgesamt haben 144 Topfahrer aus 22 Nationen auf den 445,4 Kilometern mit 7.420 Höhenmetern tolle Leistungen gezeigt. Auch der Publikumszuspruch war groß. „Wir haben heuer hervorragenden Radsport gesehen, die heimischen Teams haben sich in diesem
internationalen Feld ausgezeichnet geschlagen“, so Radsportverband-Präsident Paul Resch.

Bildtexte: (Fotos honorarfrei, Fotonachweis Reinhard Eisenbauer)

Bild 1: Stephan Rabitsch (Mitte) konnte die 9. Internationale OÖ. Radrundfahrt vor Riccardo Zoidl (li.) und Patrick Schelling (re.) gewinnen

Bild 2: Der Belgier Quinten Hermans sicherte sich heute den Tagessieg in Ternberg

Bild 3: Gesamtsieger Stephan Rabitsch im Gelben Trikot

Bild 4: Die Teamwertung der Rundfahrt konnte das Team Vorarlberg-Santic für sich entscheiden

Bild 5+6: Auf der letzten Etappe haben die Radprofis noch einmal alles gegeben

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen