Wertvolle Erfahrung für Welser Cracks

Das Team Oberösterreich hielt sich wacker gegen die internationale Konkurrenz und belegte den fünften Platz.
403Bilder
  • Das Team Oberösterreich hielt sich wacker gegen die internationale Konkurrenz und belegte den fünften Platz.
  • Foto: Karl Heuberger
  • hochgeladen von David Hollig

REGENSBURG/WELS. Das Team Oberösterreich holte beim 45. internationalen Bambiniturnier in Regensburg (Deutschland) den fünften Platz. Das Team OÖ bestand aus einer Auswahl an Linzer und Welser Spielern. Es startete am ersten Tag mit zwei Siegen gegen Zell am See (6:0) und Gastgeber EV Regensburg (4:3) ins Turnier. Der zweite Spieltag brachte jedoch Niederlagen gegen die zwei Turnierfavoriten. Gegen die Silver Sharks aus Moskau mussten sich die Oberösterreicher mit 0:6 geschlagen geben. Auch der spätere Turniersieger SC Langenthal war für die Oberösterreicher an diesem Tag zu stark. Am Ende stand es 9:1 für die Schweizer. Der dritte Spieltag stand ganz im Zeichen der Eishockeynation Finnland. Im Spiel gegen den Traditionsverein IFK Helsinki Rot gewannen die Finnen mit 12:0. Gegen HIFK White verlor das Team Oberösterreich mit 2:8. Im Spiel um den Einzug ins Halbfinale trafen die Oberösterreicher erneut auf die "Weißen", diesmal hieß es 5:0. Durch zwei weitere Siege (4:2 und 11:1) gegen Regensburg und Zell am See sicherte sich das Team OÖ Platz fünf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen