Zwei weitere Niederlagen für den FSC Wels

Teresa Pichler und ihre Mannschaftskolleginnen des FSC Wels hatten am Samstag gegen Urfahr wenig Glück.
  • Teresa Pichler und ihre Mannschaftskolleginnen des FSC Wels hatten am Samstag gegen Urfahr wenig Glück.
  • Foto: FSC Wels 08
  • hochgeladen von David Hollig

WELS. Die Bundesliga-Faustballerinnen des FSC Wels 08 konnten sich am vergangenen Samstag gegen den FBC Urfahr im Vergleich zu den ersten beiden Spielen zwar steigern. Dennoch mussten die Messestädterinnen eine 1:4-Niederlage einstecken. "Das war die bisher beste Saisonleistung meines Teams", sagte Trainer Walter Zöttl nach dem Match gegen Urfahr. "Vor allem in der Defensive hat das Team einen starke Leistung geboten. Leider ist der Kampfgeist heute nicht belohnt worden." Nach drei Matches im Meister-Playoff stehen die Welserinnen weiter ohne Sieg auf Tabellenrang sechs. Am kommenden Samstag trifft der FSC Wels auswärts (10.00 Uhr) auf Anreit. Ihre männlichen Klubkollegen kamen auswärts gegen Union Vöcklabruck 2 mit 0:4 unter die Räder. Im Aufstiegs-Playoff stehen die Welser nach drei Spielen auf Rang sechs, dieser würde den Gang in Liga zwei bedeuten. "Wir sind von Anfang an nicht richtig ins Spiel gekommen und haben es nie geschafft, wirklich den Ton anzugeben", sagt Abwehrspieler Stefan Wiespointner. Er empfängt mit seinem Team bereits am Donnerstag das Team aus Froschberg (11.00 Uhr, Faustballplatz Rosenau) und trifft am Samstag (17.30 Uhr) auswärts auf Ottensheim.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen