Kinderbetreuung
Betriebe punkten mit Familienfreundlichkeit

Immer mehr Unternehmen investieren in Vereinbarkeit von Familie und Beruf ihrer Mitarbeiter.
  • Immer mehr Unternehmen investieren in Vereinbarkeit von Familie und Beruf ihrer Mitarbeiter.
  • Foto: Monkey Business/Fotalia
  • hochgeladen von Mario Born

Beim Kampf um Fachkräfte ist das Prädikat "familienfreundliches Unternehmen" zunehmend ein Vorteil für die Betriebe. Bei passenden Maßnahmen unterstützt das Projekt Kompass die Firmen.

WELS, LINZ. Die Zahl berufstätiger Eltern steigt und somit auch deren Wunsch nach bedarfsgerechten Kinderbetreuungsplätzen, die durch flexible Öffnungszeiten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern. Auch für Unternehmen wird es immer wichtiger, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist, wie familien- und somit auch elternfreundlich ein Unternehmen ist. Immer mehr Betriebe unterstützen deshalb ihre Mitarbeiter bei der Herausforderung, ihre Kinderbetreuung zu meistern. Betriebliche Kinderbetreuung ist damit  heute nicht mehr nur ein Nice-to-have,  sondern schon fast ein Must-have. Egal ob in den Sommerferien oder ganzjährig: Modelle betrieblicher Kinderbetreuung liegen voll im Trend und die Anzahl der Einrichtungen steigt. Ein Leuchtturm ist hier der Standort Wels.

So gehört Tiger Coatings bei der Sommerbetreuung zu den Best-Practice-Beispielen. Die Firma setzt auf Ferienbetreuung am Arbeitsplatz. Bereits seit mehreren Jahren bietet das Unternehmen im Juli zwei „Kids-Erlebniswochen“ für den Mitarbeiter-Nachwuchs an – organisiert und professionell betreut durch die Kinderfreunde Wels-Hausruck. Auch dabei: das Klinikum Wels-Grieskirchen.
In Sachen Betriebskindergarten ist TGW in Marchtrenk dabei: Seit Oktober hat das Zwergennest geöffnet. Entwickelt in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule können hier bis zu 35 Kinder bis zum Schuleintritt in insgesamt drei Krabbelstuben-, Kindergarten- sowie alterserweiterten Gruppen betreut werden. Auch das Klinikum Wels-Grieskirchen bietet eine Gruppe von bis zu 23 Kindern an. Am Standort Wels wird zudem eine Betriebskrabbelstube für bis zu zwölf Kinder an. Auch am Fronius Standort in Sattledt tummelt sich eine frohe Kinderschar.
Hilfe bei der Einrichtung und Umsetzung ihrer Angebote bekommen Unternehmen bei "Kompass", dem Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere. Es ist seit 2011 im Auftrag des Frauenreferates des Landes OÖ im Netzwerk Humanressourcen der oö. Standortagentur Business Upper Austria aktiv. www.kompass-ooe.at.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen