Renovierung Wochenmarkt
"Der Zeitplan bleibt wie gehabt"

Der Einhaltung des geplanten Ablaufes zur Renovierung des Wochenmarktes steht derzeit nichts entgegen.
  • Der Einhaltung des geplanten Ablaufes zur Renovierung des Wochenmarktes steht derzeit nichts entgegen.
  • Foto: Stadt Wels
  • hochgeladen von Margret Rohn

Die Welser Markthalle soll nach rund 20 Jahren bis 2020 in neuem Glanz erstrahlen – unverändert.

WELS. In der Welser Gerüchteküche brodelte es: Der Architektenwettbewerb für die Neugestaltung des Welser Wochenmarktes soll zurückgezogen worden sein, was zu einer Verzögerung im geplanten Ablauf führen würde, hieß es.

"Das stimmt so nicht", erklärt Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) dazu. "Es war lediglich rechtlich abzuklären, ob ein Vergabeverfahren für den Architektenwettbewerb erforderlich ist. Da ein solches nicht notwendig ist, bleibt der Zeitplan wie gehabt, natürlich unter der Voraussetzung, dass die Wohnungseigentümer zustimmen", so Rabl weiter.

Auch Marktreferent Peter Lehner (ÖVP) bestätigt, dass der geplante Ablauf der Wochenmarkt-Renovierung unverändert bestehen bleibe. "Das Bekenntnis der Politik ist voll da, rechtliche Rahmenbedingungen müssen jedoch eingehalten werden, um eine tatsächliche Verzögerung zu verhindern", so Stadtrat Lehner.

Wie die BezirksRundschau berichtete, war im August 2018 unter anderem von Bürgermeister Andreas Rabl, Marktreferent Peter Lehner sowie Kurt Brandstätter und Gerhard Haugeneder vom Verein der Welser Wochenmarktbeschicker besprochen und beschlossen worden, in rund einem Jahr mit den Baumaßnahmen zu beginnen und diese 2020 abzuschließen. Bis dahin seien die vorgesehenen Maßnahmen rechtlich final zu prüfen und die Zustimmung der rund 300 Wohnungseigentümer einzuholen. Zudem sollen im Rahmen eines Planungswettbewerbes von Architekten Vorschläge zur Gestaltung der Markthalle eingebracht werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen