GEMMA Gründerinnenpreis 2014

WELS. Bereits zum sechsten Mal suchte und prämierte das VFQ Gründerinnenforum die innovativsten und/oder kreativsten Geschäftsideen von unternehmerisch denkenden Frauen aus ganz Oberösterreich. Unter dem Motto: „Gesucht: Geschäftsideen mit BISS!“

Teilnahmeberechtigt waren Frauen ab 19 Jahren mit innovativen/kreativen Geschäftsideen. Insbesondere Unternehmensgründerinnen, Jungunternehmerinnen und Frauen, die eine Geschäftsidee haben und über Unternehmensgründung nachdenken. Die Einreichfrist endete am 31. Oktober 2014. Beim GEMMA Abend – 19. Nov. 2014 – wurden drei Geschäftsideen mit dem GEMMA Gründerinnenpreis 2014 ausgezeichnet und erstmals präsentiert. Die drei innovativsten/kreativsten Ideen ermittelte eine 4-köpfige Fachjury.

Zum vierten Mal wurde direkt am Abend der Verleihung ein Publikumspreis vergeben. Das Veranstaltungspublikum konnte sich in der „Vernissage der Ideen“ (gesponsert von der für GEMMA 2013 nominierten Patrizia Faschang, Geschäftsführerin der webdots GmbH) ein Bild machen und wählte die Publikumslieblingsidee des Abends mittels Stimmzettel-Wahl. Die von der Fachjury Ausgezeichneten standen nicht mehr zu Wahl.

Location und Gäste

Die Veranstaltung fand wie auch schon in den letzten vier Jahren in der Hypo Lounge der Hypobank OÖ in der Linzer Landstraße statt. Gemeinderätin Mag.a Marie-Edwige Hartig (vertretend für Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger), „Hausherr“ Mag. Christoph Eichmeyer und VFQ GmbH Geschäftsführerin Mag.a Ulirke Bernauer-Birner eröffneten die gut besuchte Veranstaltung.

Zusätzliche Highlights:

Referat zum Thema Erfolgsfaktoren für Start-ups.
Dr. Gerold Weiß, MBA. Vorstand. FH OÖ Studienbetriebs GmbH

Besuch dreier Gewinnerinnen der letzten Jahre: Silvia Fischer, Silvie’s Cake Pops (Gewinnerin 2013) und Maria Seriakov, MbioserviceS (Platz 2 2013) und Publikumspreissiegerin 2013 Verena Mitterlehner BSc, APPtimal Softwarelösungen; Ing. Patrizia Faschang MA BA, webdots GmbH sponserte den Publikumspreis 2014

Die Gewinne
Die Siegerin freute sich über den Hauptpreis der Fa. Froschauer.Com Idee Gestaltung Druck, Fotografie im Wert von 1.000,--, die Zweit- und Drittplatzierte über 800,-- bzw. 500,--. Alle Gewinnerinnen erhielten die GEMMA Trophäe samt Urkunde. Der GEMMA Preis bietet darüber hinaus eine Plattform für Unternehmensgründerinnen und Netzwerkaktivitäten.

Durch den Abend führten die Leiterin des veranstaltenden VFQ Gründerinnenforums Mag.a Gudrun Schaller und Moderatorin Susanne Gillhofer, VFQ GmbH.

1. RANG Gemma Gründerinnenpreis 2014
Frau Elisabeth Müller, BSc MSc
Frau Brigitte Nussbaumer, BSc MAS

Name des Unternehmens
blocksatz OG

Geschäftsadresse und Kontakt
Stelzhammerstr. 23, 4600 Wels, 0676/6221380 brigitte.nussbaumer@blocksatz.at, www.blocksatz.at
Unternehmensstart: 01.04.2014

Die Geschäftsidee

Erstellung von verständlichen Bedienungsanleitungen für technische Produkte – technische Dokumentation. Kurzbeschreibung: „Wir schreiben für Nicht-Technikerinnen!“ die Menschen Einfachheit. Aktuelle Studien zeigen, dass 68 % aller Informationen nicht verstanden werden, da mehr als die Hälfte aller Texte für die LeserInnen zu schwierig sind. Laut wissenschaftlichen Studien versteht ein Großteil der Personen ein Sprachniveau von B1 (Alltagssprache). Die Mehrheit der Texte wird jedoch von SpezialistInnen auf einem Sprachniveau von C1 (Hochschulsprache) verfasst. Genau hier möchte die blocksatz OG ansetzen und verständliche Bedienungs- anleitungen für technische Produkte erstellen. Dieses Betätigungsfeld nennt man Technische Dokumentation. Neben der Erstellung von Bedienungsanleitungen umfasst der Bereich Technische Dokumentation auch zum Beispiel Video- Anleitungen, Erstellung von Schulungsunterlagen, Konzeption und Qualitätssicherung von Anleitungen und vieles mehr.
Mit ihrer Geschäftsidee legt die blocksatz OG großen Wert auf verständliche Dokumentation für Nicht-TechnikerInnen. Brigitte Nußbaumer und Elisabeth Müller sehen sich dabei als Übersetzerinnen zwischen Technik und Mensch.

Die Juryentscheidung
Die Jury überzeugte: Innovationsgehalt, Erfolgsaussichten, Umsetzbarkeit und Nach- haltigkeit sowie die Präsentation der Top-Unterlagen, die die Geschäftsidee exzellent darstellen. Bemerkenswert auch die Teamgründung, die in diesem Fall viele Vorteile bringt.

Beeindruckt haben weiter die sehr große Angebotspalette sowie die Eigenbezeichnung „Übersetzerin zw. Mensch und Technik“; beide Frauen haben Ausbildungen zur technischen Redakteurin sowie Expertise und Spezialisierung im Bereich „alternde Gesellschaft“ – seniorengereichte Dokumentation.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen