Hiegelsberger präsentierte Strukturwandel in der Landwirtschaft

Direktor Wolfgang Riedl, Aufsichtsrat Gerold Aspöck, Obmann Alexander Biringer, Bauernbundpräsident Jakob Auer, Landesrat Max Hiegelsberger und Direktor Günter Stadlberger (v.l.).
  • Direktor Wolfgang Riedl, Aufsichtsrat Gerold Aspöck, Obmann Alexander Biringer, Bauernbundpräsident Jakob Auer, Landesrat Max Hiegelsberger und Direktor Günter Stadlberger (v.l.).
  • Foto: RB Wels
  • hochgeladen von Ines Trajceski

WELS. Landesrat Max Hiegelsberger präsentierte vergangenen Montag vor rund 200 Gästen der Raiffeisenbank Wels den Strukturwandel in der Landwirtschaft.
Laut Hiegelsberger ist und bleibt auch zukünftig Oberösterreich Produktionsland Nummer eins, obwohl die Anzahl der landwirtschaftlichen Betriebe seit 1995 stark zurückgegangen ist. Weniger Betriebe bewirtschaften um 30 Prozent mehr Ackerfläche.

Wettlauf um Nahrung und Ackerflächen
In Österreich gehen täglich 15 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche durch Verbauung verloren. Hier sieht Hiegelsberger politischen Handlungsbedarf: „Anhand des prognostizierten Weltbevölkerungswachstums gehen uns irgendwann die entsprechenden Ackerflächen zum Bewirtschaften aus.“

Erfolgsfaktor Investitionsförderung und Ausbildung
Um sämtliche Potentiale bestens auszuschöpfen, ist die Ausbildung der Betriebe unabkömmlich. „Beim Thema Effizienzsteigerung stoßen allerdings viele Betriebe an ihre Grenzen. Dabei gibt es bereits einige Möglichkeiten, sich Unterstützung zu holen und von der Erfahrung der Raiffeisenbank Wels zu profitieren“, so der Landesrat.
Auch Direktor Günter Stadlberger, Geschäftsleiter der Raiffeisebank Wels ist sicher: „Wird die Unternehmerkompetenz der Landwirte gestärkt, wächst die Wettbewerbsfähigkeit. Wir begleiten unsere Kunden von der Förderantragstellung, über speziell auf die Landwirtschaft abgestimmte Finanzierungsmodelle, bis hin zur Hofübergabe oder -übernahme.“
Bei der Antragstellung auf Investitionsförderung hat der Landesrat auf das Jahr 2014 vertröstet, stellte jedoch in Aussicht, dass möglicherweise auch für 2013 eine Antragstellung noch umgesetzt wird.
Ökonomierat Alexander Biringer, Obmann der Raiffeisenbank Wels, betonte in seinen Grußworten die130-jährige, treue Verbundenheit und Zusammenarbeit der Raiffeisenbank Wels mit der regionalen Landwirtschaft und freute sich über die zahlreichen Gäste, darunter Nationalrat Bauernbundpräsident Jakob Auer, der Gunskirchner Bürgermeister Josef Sturmair, Bürgermeister Manfred Zauner aus Schleissheim, Walter Silber, Büroleiter des Referats für Agrarpolitik, Thomas Jungreuthmayer, Leiter der Welser Bezirksbauernkammer, Bezirksbäuerin und Landwirtschaftskammerrätin Anita Strassmayr, Thomas Strasser, Obmann des Bauernbundes Buchkirchen und Karl Bauer, Geschäftsführer Lagerhaus OÖ.

Autor:

Ines Trajceski aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.