Familie und Beruf
Kellner & Kunz: Ganzjährige Kinderbetreuung ab Herbst 2020

Astrid Siegel Vorstand Kellner & Kunz AG, Elisabeth Laggner Bereichsleitung Bildung Diakoniewerk OÖ, Gerhard Breitenberger Diakoniewerk OÖ, Laetitia Asamer Personalleitung Kellner & Kunz AG und Manfred Moser Vertrauensrat Kellner & Kunz AG
  • Astrid Siegel Vorstand Kellner & Kunz AG, Elisabeth Laggner Bereichsleitung Bildung Diakoniewerk OÖ, Gerhard Breitenberger Diakoniewerk OÖ, Laetitia Asamer Personalleitung Kellner & Kunz AG und Manfred Moser Vertrauensrat Kellner & Kunz AG
  • Foto: Kellner & Kunz AG
  • hochgeladen von Matthias Staudinger

WELS. Kellner & Kunz startet ab Herbst 2020 mit einer ganzjährigen betrieblichen Kinderbetreuung. Die Räumlichkeiten werden derzeit im Rahmen der umfangreichen Logistikerweiterung geplant. Der Entscheidung ging eine Mitarbeiterbefragung voraus, die den Betreuungsbedarf bekräftigte. Derzeit scheint der Bedarf bei den ganz Kleinen, im Alter von ein bis drei Jahre am größten zu sein, für die öffentliche Einrichtungen nach wie vor rar sind. Am 10. Oktober fand ein Informationsabend für interessierte Eltern statt. Danach wird das konkrete Interesse abgefragt und Anmeldungen für September 2020 sind möglich. Von der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf werden alle profitieren, ist die Unternehmensleitung überzeugt. Betreiber wird das Diakoniewerk OÖ.

Familie und Beruf vereinbaren

Finanzvorstand Astrid Siegel betont: „Kontinuität und Planbarkeit ist für Familien wichtig. Gerade junge Mamas und Papas brauchen einen verlässlichen Arbeitgeber. Dazu stehen wir zu hundert Prozent. Verlässlichkeit ist in unserer Firmen-DNA angelegt.“ Gerhard Breitenberger, Geschäftsführer des Diakoniewerks Oberösterreich, freut sich über den Zuschlag und das entgegengebrachte Vertrauen. „Das Diakoniewerk hat eine langjährige Erfahrung in der Begleitung und Betreuung von Kindern. Das Respektieren von individuellen Besonderheiten und Bedürfnissen und das Gestalten von Vielfalt ist ein grundlegender Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Wir freuen uns, dass unser Konzept ausgewählt wurde und werden nun die weiteren Planungsschritte bis zur Inbetriebnahme begleiten“, so Breitenberger.

Am 10. Oktober gab es für interessierte Mamas und Papas einen Elterninformationsabend. Ende des Jahres wird der konkrete Bedarf abgefragt. Einen Namen hat der „Klub der Kleinen“ übrigens auch schon: Reca minis wird die Kinderbetreuung heißen - in Anlehnung an die vielen Reca Markenprodukte und Dienstleistungen für Industrie- und Handwerkskunden.

Autor:

Matthias Staudinger aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.