FH Wels
Motor für die Wirtschaft

3Bilder

Die FH Wels gehört zu den forschungsstärksten angewandten Hochschulen in ganz Europa.

WELS. Bei einem Besuch der Fachhochschule (FH) Oberösterreich (OÖ) in Wels konnte sich Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner ein Bild von einer der wichtigsten Ausbildungsstätten im Land machen. „Kein Lebensbereich wird von der digitalen Revolution ausgespart bleiben. Wir wollen diesen Wandel aktiv gestalten und als Chance für unseren Standort nutzen“, betonte Achleitner. Der Fachkräftemangel, die Digitalisierung der Produktion, die Lebensmittelproduktion der Zukunft und die Veränderungen im Energiebereich – das sind wesentliche Herausforderungen für den Standort OÖ. Fachhochschule OÖ-Geschäftsführer Gerald Reisinger und Dekan Michael Rabl präsentierten dem für die FH zuständigen Landesrat die vielen Lehr- und Forschungsaktivitäten der FH OÖ in Wels.

Innovationsstandort Wels

Mit etwa 150 wissenschaftlichen Mitarbeitern gehört die Welser FH zu den forschungsstärksten angewandten Hochschulen auf europäischer Ebene. Geforscht wird in Wels in Bereichen wie Automatisierungstechnik und Simulationen, Mess- und Prüftechnik, Lebensmittel- und Biotechnologie und Energie und Umwelt. „Die FH Oberösterreich ist derzeit Techniker- und IT-Lieferant Nummer eins in Oberösterreich. Außerdem ist sie mit ihrer anwendungsorientierten Forschungsstärke bereits höchst erfolgreich.“, unterstrich LR Achleitner weiters. Unter den 2.000 FH-Studierenden in Wels befinden sich stattliche 370 reguläre internationale Studierende aus mehr als 70 Ländern und weitere rund 100 Incomings. Mit fünf englischsprachigen Studiengängen zählt die FH OÖ in Wels auch zu den Vorreitern in Sachen Internationalisierung. „Die FH Oberösterreich ist mit der Wirtschaft eng vernetzt und trägt durch praxisrelevante Masterarbeiten auf wissenschaftlichem Niveau sehr viel zur Innovationskraft unserer Partnerunternehmen, nicht nur national, sondern auch international, bei“, betont Dekan Michael Rabl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen