„Rumkeksen“ für einen guten Zweck

Markus Emmerstorfer (Sparkasse Wels), Isabella Teihs und Silvia Neubauer (Kinderschutzzentrum Tandem) und Martin Ecker (JW Wels).
  • Markus Emmerstorfer (Sparkasse Wels), Isabella Teihs und Silvia Neubauer (Kinderschutzzentrum Tandem) und Martin Ecker (JW Wels).
  • Foto: JW Wels
  • hochgeladen von Philip Herzog

WELS. Am 16. November 2017 veranstaltete die Junge Wirtschaft Wels ein vorweihnachtliches Keksebacken bei Olina Küchen in Wels für einen guten Zweck. Zahlreiche Jungunternehmer und Gäste folgten der Einladung und kreierten in Gemeinschaftsarbeit über 100 Tassen voll mit genüsslichen Keksen. Die schmackhaften Kunstwerke konnten in der Adventzeit am Punschstand der Welser Wirte am Welser Weihnachtsmarkt, sowie im Café Traunzeit gegen eine freiwillige Spende erworben werden. 
Anstatt Unsummen für Weihnachtsfeiern auszugeben, liegt es uns mehr am Herzen, regionale Hilfsvereine wie das Kinderschutzzentrum Tandem zu unterstützen “,so JW Vorsitzender Martin Ecker.

1.100 Euro für Tandem

Das Kinderschutzzentrum Tandem ist eine Sozialeinrichtung, die ein spezielles Beratungs- und Psychotherapieangebot für physisch, psychisch oder sexuell missbrauchte Kinder und Jugendliche im Raum Wels und Wels-Land entwickelt und anbietet. Die Spende in der Höhe von 1.100 Euro wurde am 28. 12. 2017 von Martin Ecker an Isabella Teihs und Silvia Neubauer (Kinderschutzzentrum Tandem) im Rahmen des Jahresausklangs beim gemütlichen Zusammensitzen im Café Traunzeit übergeben. Der Partner der Jungen Wirtschaft Wels, die Sparkasse Wels, hat die Spende auf eine schöne runde Summe aufgerundet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen