Selbst und Ständig tätowieren

2Bilder

LAMBACH (sw). Max Schmoller ist Tätowierer mit Leidenschaft und seit 1. August selbstständig. "Um mein eigener Chef zu werden musste ich zunächst den Meisterbrief und Unternehmerprüfung erwerben. Danach ist es vor allem eine Kostenfrage: Zahlt sich der erhöhte Mehraufwand aus?" Aus Kostengründen ist Schmoller nun auf Untermiete bei seinem ehemaligen Arbeitgeber mit seiner neu gegründeten Firma untergebracht. " Man sollte bedenken: Die Arbeit ist ja nicht das wert was man Netto auf der Hand sieht, sondern das was man Brutto bekommt. Das vergessen viele, dass da noch Kosten dazu kommen. Es ist zu empfehlen eine Finanzplanung zu entwickeln."
Der Tätowier-Meister hat einen vollen Terminkalender. Um sich von ihm tätowieren zu lassen muss man mittlerweile schon ein halbes Jahr zuvor die Sitzungen ausmachen. "Mein Hauptgeschäft entsteht durch Mundpropaganda. Ein Vertrauensverhältnis zu den Kunden ist deshalb wichtig, da man ja viel Zeit miteinander verbringt. Ich arbeite nicht nur, ich lebe meinen Beruf und ich denke die Kunden merken das".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen