Unternehmen Kästle geht nach Salzburg

Peter Egger, bei Kästle verantwortlich für das Trade Marketing.
  • Peter Egger, bei Kästle verantwortlich für das Trade Marketing.
  • Foto: Kästle
  • hochgeladen von Ines Trajceski

WELS. Von Wels nach Salzburg in nur wenigen Tagen. Inmitten der Alpen und zugleich in perfekter zentraler Lage findet sich nun das neue Kästle-Headquarter. Geschaftsfuhrer Siegfried Rumpfhuber und sein Team waren sich einig: Eine Verlagerung des Standortes in das architektonisch anspruchsvolle Gusswerk-Gelande bringt fur Kästle entscheidende Vorteile.
Seit ihrer Ruckkehr auf den Markt in der Wintersaison 2007/08 war die Stadt Wels in Oberosterreich Heimatort der Skimarke KASTLE. Produktentwicklung, Marketing, Logistik und Customer Service wurden bis vor kurzem an diesem Standort vereint. Dieser bot dem Team Platz, um jede Saison seine smarten Ideen in Form von echten Produktinnovationen in Serie zu bringen. Das Resultat spricht fur sich: 13.000 verkaufte Paar Ski im vergangenen Winter und die fest verankerte Positionierung als Premium Skimarke.
Erfolge wie diese verlangen nicht nur den Einsatz des 13-kopfigen Teams, sondern auch beste Bedingungen hinsichtlich Raumlichkeiten, Standort und Verkehrsanbindung. Daher war die Verlagerung der Headquarters nach Salzburg fur Siegfried Rumpfhuber eine klare Entscheidung: „Fur eine Skimarke, die sich mittlerweile am internationalen Markt einen Namen gemacht hat, sind kurze Anbindungswege eine Notwendigkeit. Knapp 80 Prozent unserer osterreichischen Fachhandelspartner sind in Westosterreich zu Hause und mit der Ubersiedlung nach Salzburg rucken wir noch ein Stuck naher an sie heran. Auch der unmittelbare Kontakt zu wichtigen Dienstleistern und Partnern, die sich zum Großteil in Salzburg befinden, war fur uns auschlaggebend.“
Mit August hat KASTLE nun in der Mozartstadt Wurzeln geschlagen und heißt ab sofort seine Handler, Partner und Freunde in Salzburg Nord, im Neubau auf dem Gusswerk-Areal, willkommen. Neben KASTLE finden sich auf dem architektonisch interessant gestalteten Gelande einer ehemaligen Glockengießerei eine Vielzahl spannender Marken wie Quiksilver, UGG, Diesel. Nicht nur wahrend der Orderzeiten ist das Gusswerk Referenzpunkt fur die heimische Mode-, Sport- und Lifestyleszene geworden. Zahlreiche internationale Firmen haben hier ihre Osterreich-Niederlassungen.
Schon die Polycarbonat Fassade des Gebaudes lasst darauf schließen, dass auch im Inneren stilvolles Design zu Hause ist. Auf einer Flache von 400 Quadratmetern finden sich Großraumburo, Besprechungsraum, Terrasse und Showroom, wobei in letzterem das ganze Jahr hindurch die gesamte Skikollektion ausgestellt wird. Ein Service, den insbesondere Handels- und Fachpartner zu schatzen wissen.
Doch fur KASTLE ist nicht nur der Blick nach vorne wesentliches Element seiner Strategie, auch die Vergangenheit will gewurdigt sein. Grund genug, im Eingangsbereich der neuen Headquarters die Meilensteine der Geschichte aufleben zu lassen – anhand 20 legendarer Skimodelle. Eine charmante Art, auf die erfolgreiche Historie der Marke aufmerksam zu machen.
Wahrend die Geschaftsbereiche Produktentwicklung, Design, Marketing, Sales und Finanzen ab sofort von Salzburg aus gesteuert werden, bleiben die Departments Logistik sowie Customer Service weiterhin am Standort in Wels.
Siegfried Rumpfhuber: „Wir freuen uns auf die Impulse, die der Standort Salzburg unserem Team und unserer Marke bringen wird – und fuhlen uns schon jetzt als Salzburger. Dass wir mit dem Umzug den Bergen noch ein bisschen naher geruckt sind, ist fur Ski-Enthusiasten wie uns bestimmt nicht von Nachteil.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen