Voletarium: Abheben im Europa-Park in Rust

Zusätzliche Effekte wie Wind, Wasser und Gerüche machen das Durchkreuzen der 16 Meter hohen Kuppeln zu einem Genuss für alle Sinne und intensivieren das Gefühl vom Fliegen.
  • Zusätzliche Effekte wie Wind, Wasser und Gerüche machen das Durchkreuzen der 16 Meter hohen Kuppeln zu einem Genuss für alle Sinne und intensivieren das Gefühl vom Fliegen.
  • Foto: Europa-Park
  • hochgeladen von Philip Herzog

WELS/RUST. In diesem Jahr entstand unter dem Arbeitstitel „Project V“ im größten Freizeitpark Deutschlands – dem Europa-Park in Rust – eine imposante Flying Theater-Attraktion. Kraftwerk Living Technologies aus Wels erhielt im vergangenen Sommer den Zuschlag für die technische Planung sowie Installation der technischen Lösung rund um die Großattraktion, die seit März den offiziellen Namen "Voletarium" trägt. Europas größtes Flying Theater wurde am 2. Juni im Rahmen des „Sommerfest des Adventure Club of Europe“ feierlich in Betrieb genommen. „Voletarium“ lässt seine Besucher an den technischen Errungenschaften zweier fiktiver Flugpioniere teilhaben. Mit sesselliftartigen Gondeln gleiten die 140 Passagiere in zwei Theatern auf spektakuläre Weise durch die Lüfte. Die beiden Screens, konkav bespielte Kugelsegmente mit je 21,5 Metern Durchmesser, tragen maßgeblich zum Flugerlebnis der Attraktion bei. Auf ihnen sind sensationelle Aufnahmen von Europas Landschaften und Metropolen zu bestaunen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen