14.03.2017, 13:00 Uhr

Live aus London: Puccinis "Madama Butterfly" im Kino Lambach

(Foto: Royal Opera House)

Die Oper erzählt vom Leben der japanischen Geisha Cio-Cio-San.

LAMBACH. Am 30. März um 20.15 Uhr wird Puccinis herzzerreißende Oper "Madama Butterfly" live aus dem Royal Opera House welweit in die Kinos übertragen. In der Region ist die Geschichte um Liebe, Sehnsucht und Betrug im Lichtspieltheater Lambach zu sehen.
Die Oper erzählt vom Leben der japanischen Geisha Cio-Cio-San, die sich an den Glauben klammert, dass ihre Beziehung zu einem amerikanischen Marineoffizier, Leutnant B.F. Pinkerton, auf wahrer Liebe beruht und ihre Ehe Bestand haben wird. Doch beim Aufeinandertreffen der Kulturen verwandelt sich Hoffnung in Verzeiflung. Als Cio-Cio-San klar wird, dass sie betrogen wurde, hat das fatale Konsequenzen. Die bewegende Oper wird dirigiert vom Musikdirektor des Royal Opera House, Antonio Pappano. Mit atemberaubenden Arien, dem unvergesslichen ‘Blumenduett’ und dem berührenden ‘Summchor’, fängt Puccinis Musik die Emotionen Cio-Cio-Sans genau ein. Sie reichen von überschäumendem Glück und Hoffnung bis hin zu Verzweiflung und Schmerz, als sie sich ihrem Schicksal ergibt. In der Titelrolle ist die gefeierte albanische Sopranistin Ermonela Jaho als Madama Butterfly zu erleben. Der argentinische Tenor Marcelo Puente spielt ihr Gegenstück, Leutnant B.F. Pinkerton.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.