20.11.2017, 09:23 Uhr

Bad Wimsbach und Vorchdorf stellten Verbindung wieder her

Die Bürgermeister Gunter Schimpl (2.v.l.) und Erwin Stürzlinger (3.v.l.) sowie der Wimsbacher Amtsleiter Manfred Kolnberger (3.v.r.) eröffneten die Brücke gemeinsam mit den Vertretern von Bau und Planung. (Foto: Monika Neudorfer)
BAD WIMSBACH/VORCHDORF. Nach rund zweimonatiger Bauzeit eröffneten die beiden Marktgemeinden Bad Wimsbach und Vorchdorf die neue Brücke über die Laudach. Somit ist die Verbindung zwischen Kößlwang und Feldham wieder intakt. Zahlreiche Gäste kamen zum Brückenfest am 17. November. Die Bürgermeister Gunter Schimpl (Vorchdorf) und Erwin Stürzlinger (Bad Wimsbach) berichten über die Brückensanierung, bevor das Band durchgeschnitten wurde. Die Wimsbrook Horns umrahmten den Festakt musikalisch. Im Anschluss waren alle Gäste am Firmengelände der Familie Kempinger willkommen. Die Brücke wurde erstmals 1971 errichtet. Die Kosten der Neuerrichtung betrugen etwa 400.000 Euro und werden je zur Hälfte von den beiden Gemeinden getragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.