30.09.2014, 12:01 Uhr

Genuss- und Agrarolympiade

Wie viele Tonnen Brot werden jedes Jahr weggeschmissen? Welche Einstellungen sind vor dem Pflügen zu beachten? Jeweils zwölf Zweierteams stellten sich der Herausforderung, diese und viele andere Fragen bei der Agrar- und Genussolympiade in der VS Pichl am 21. September, zu bewältigen.
Gefragt waren nicht nur theoretisches Wissen, sondern auch praktische Fähigkeiten und Geschick. So mussten z.B. die Teams der Agrarolympiade auf Zeit die Kette einer Motorsäge wechseln und zeigen wie ein Pflug richtig eingestellt wird. Weitere Stationen behandelten die Themen „Begrünungen im Ackerbau“,“ Jagt/Fischerei/Imkerei“ sowie „GAP und EU“.
Bei der Genussolympiade konnten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit ihrem Wissen in den Themengebieten „Brot und Backwaren“, „Lebensmittelverarbeitung“, „Ernährung“, „Erwecke deine Sinne und erkenne die Kräuter“ und „Lebensmittelatlas“ wertvolle Punkte sammeln.
Am Ende des Tages konnten wir den „alten“ Füchsen, Thomas Weingartner und Ulrich Wimmer, aus der Ortsgruppe Eberstalzell zum Sieg in der Kategorie Agrar gratulieren. Silber ging an die Hausherren aus der LJ Pichl und zwar an Martin Harrer und Markus Mader. Rang Drei belegten David Hieslmair und Manuel Kaufmann von der LJ Steinhaus.
Unsere Genussgenies kommen aus der LJ Thalheim, Simone Derflinger und Andrea Baur, holten sich vor Anna Weingartmair und Julia Buchner von der LJ Sattledt, welche ex aequo mit Eva Kölblinger und Kathi Wimmer aus der LJ Eberstalzell auf Rang zwei landeten, den ersten Platz.
Diese sechs Teams werden uns in drei Wochen am 19. Oktober am Landesentscheid im Bezirk Grieskirchen vertreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.