29.09.2014, 22:28 Uhr

HAK Lambach | Flüchtlingen vorurteilsfrei begegnen

Lambach: HAK |

Ein Arzt aus Syrien, ein Lehrer aus Afghanistan, … wo lernt man diese Leute kennen?


Barbara und Katrin, zwei Schülerinnen der VAB, haben als Projekt im Rahmen der Reife- und Diplomprüfung einen Workshop organisiert. Unter dem Motto „meet, greet and eat“ begegneten einander die Schüler/innen der IIIAB und Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien und dem Iran, die zurzeit im Caritas-Haus Stadl-Paura wohnen.

Einen Vormittag lang wurde gemeinsam gespielt, gekocht und viel Interessantes über das Leben als Flüchtling und das jeweilige Herkunftsland erzählt. Mehr über andere Kulturen zu erfahren und sich kennenzulernen, ermöglicht Verständnis für bisher Fremdes und Integration in die eigene Lebenswelt. Mit dem Spruch zum Weltfriedenstag „We all have a right to peace“ wurde in einer Fotoaktion auf die dramatische Situation in Syrien und anderen Krisenherden der Welt aufmerksam gemacht. Nach dem gemeinsamen Mittagessen gab es noch eine Führung durch die Schule.

Als Erinnerung bleiben die Bereitschaft aufeinander zuzugehen und die Offenheit aller Beteiligten. Erste Kontakte sind geknüpft, weitere Begegnungen werden sicher folgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.