20.10.2017, 07:33 Uhr

Alkolenker blieb auf Böschung hängen

Die alarmierte Polizei fand den hängengebliebenen Pkw samt Lenker. (Foto: BezirksRundschau/Auer)

Mit 2,3 Promille Alkohol im Blut dürfte ein 43-jähriger Lenker im Kreisverkehr die Orientierung verloren haben.

MARCHTRENK. Ein 46-jähriger Autofahrer aus Marchtrenk fuhr am 18. Oktober 2017 gegen Mitternacht mit seinem Auto auf der B1 von Hörsching Richtung Marchtrenk.
Wie die Polizei berichtet, wollte er eigentlich nach Hause, dürfte aber aufgrund seiner Alkoholisierung zu weit gefahren sein und die Orientierung verloren haben. Bei der Zufahrt zu einem Einkaufsmarkt in Marchtrenk fuhr er bei einem Kreisverkehr ein Verkehrszeichen nieder und geriet so auf den Parkplatz des Einkaufmarktes. Diesen überquerte er rund 100 Meter in Richtung Weißkirchen und fuhr über den Parkplatz hinaus auf eine Grünfläche. Am Ende der Grünfläche saß der Pkw mit der Bodenplatte auf und konnte nicht mehr weiter fahren. Die Vorderräder hingen bei der anschließenden fünf Meter hohen Böschung bereits in der Luft. Aufgrund einer Alarmauslösung beim Einkaufsmarkt wurde der Pkw mit laufendem Motor samt Autofahrer am Steuer von Polizisten der Polizeiinspektion Marchtrenk wahrgenommen. Der Alkotest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Seinen Führerschein musste er abgeben und er wird angezeigt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.