05.09.2014, 13:03 Uhr

Blechfass flog durch Hallendecke

THALHEIM. Arbeiter waren am 4. September in einer Firma in Thalheim, mit der Entsorgung von Abwässern aus dem Härtereibetrieb beschäftigt. Dabei goss ein Arbeiter vermutlich Wasserstoffperoxyd in ein Blechfass in dem sich bereits ein Schmier- und Maschinenölgemisch befand.

Nach einigen Minuten setzte in dem 180 Liter Blechfass eine chemische Reaktion ein, die zu einer Ausdehnung des Volumens führte. In weiterer Folge wurde der Boden vom Blechfass abgehoben und das Fass durch die Hallendecke geschleudert.

Unmittelbar vor der Detonation konnten sich die Mitarbeiter von dem Fass entfernen, weshalb sich nur ein 29-jähriger Arbeiter aus Sipbachzell eine leichte Brandverletzung am Finger zuzog. Die Feuerwehren Thalheim bei Wels und Am Thalbach sowie der Atemschutz- und Gefahrenguttrupp der Feuerwehr Wels sicherten das Gebäude und veranlassten die sachgerechte Entsorgung der Chemikalien.

Gefahr für eine größere Anzahl von Personen bestand nicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.