11.07.2018, 05:18 Uhr

Brieftauben: Die Schnellste gewinnt

Die Brieftauben werden in ihrem Verschlag bestens versorgt. (Foto: Nadine Oberrader/Siegfried Zoni)

Ein Hobby, das umfangreiches Wissen und Erfahrung erfordert, ist das Züchten von Brieftauben.

WELS. Im Welser Brieftaubensportverein treffen sich die sechs aktiven Mitglieder nicht nur regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und für die Planung von gemeinsamen Aktivitäten, sondern sie lassen ihre Tauben auch dreizehnmal pro Jahr in Wettkämpfen gegeneinander antreten. Bevor die Brieftauben vor einem Wettkampf zum Hochlassort gebracht werden, dürfen sie zunächst Abschied von ihrem Partner nehmen. Das kurze Turteln motiviert die Tauben tatsächlich, möglichst schnell wieder nach Hause zurückzukehren.

Transport per Kabi
Und dann geht es los: Mit dem Kabi, einem Lastkraftwagen, der bis zu 2500 Tauben transportieren kann, werden die Tauben, in Aluboxen gut versorgt, an einen 140 bis 730 Kilometer entfernten Ort gebracht. Dort wird zunächst das Wetter genau geprüft, um den Brieftauben gute Flugvoraussetzungen zu bieten. "Das Wetter hat große Bedeutung für die Brieftauben. Bei Regenwetter können die Tauben nicht starten. Optimal für ihre Orientierung ist blauer Himmel mit leichter Bewölkung.", erklärt Vereinsobmann Siegfried Zoni. Nach dem gemeinsamen Start fliegen die Tauben mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde (bei Rückenwind) in die Heimat zurück. Zu Hause wartet dann die Belohnung: Der Taubenpartner wartet im Verschlag auf die zurückgekehrten Brieftauben. Mit gesüßtem Tee erholen sich die Tauben dann rasch von der enormen sportlichen Leistung. Aber wieso finden Brieftauben eigentlich immer wieder zu ihrem Züchter zurück? Können sie nicht verloren gehen? "Brieftauben orientieren sich über den Erdmagnetismus.", erläutert Zoni: "Im Oberschnabel haben sie Teilchen, sodass sie sich auch ohne zu sehen orientieren können." Erfolgreiche Tauben dürfen sich dann bei der jährlichen Messe in Kassel der Schönheitsjury stellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.