01.12.2017, 11:44 Uhr

Dutzende Mitarbeiter nehmen die Arbeit auf

Etwa 40 Mitarbeiter übersiedelten zuletzt in das Sozialpsychische Kompetenzzentrum in der Dragonerstraße. (Foto: Stadt Wels)

Die Übersiedlung in das neue Sozialpsychische Kompetenzzentrum ist seit kurzem abgeschlossen.

WELS. Rund 40 Mitarbeiter der Dienststelle Sozialservice und Frauen übersiedelten in den vergangenen Wochen in das neu geschaffene Sozialpsychische Kompetenzzentrum im Gebäude der ehemaligen Jugendherberge (Dragonerstraße 22). Damit wurden folgende Beratungseinrichtungen unter einem Dach zusammengefasst: Familienberatungsstelle, Streetwork, Drogenberatungsstelle Circle mit Substitutionsstelle, Beratungsstelle bei Alkoholproblemen, Spielsuchtberatungsstelle, Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen und Verein Freiwilligenzentrum Wels. Daneben ist künftig die Verwaltung mit der Leitung untergebracht. "An den nun aufgelassenen Standorten wären demnächst teure Sanierungen und Investitionen notwendig gewesen. Darüber hinaus erspart sich die Stadt Wels nun auch die Mietkosten für die vielen verschiedenen Gebäude", sagt Bürgermeister Andreas Rabl. Sozialreferentin Christa Raggl-Mühlberger ergänzt: "Die bisher über die ganze Stadt verteilten Beratungsdienste sind nun an einem zentral gelegenen Standort zusammengefasst."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.