20.09.2014, 15:34 Uhr

Frau vergisst Herdplatte auszuschalten

(Foto: Sven Grundmann/Fotolia)
Circa um 11 Uhr wollte heute eine 28-jährige Frau aus Fischlham in ihrem Wohnhaus eine Babyflasche auskochen. Dazu erhitzte sie am Elektroherd einen Topf mit Wasser und legte die Kunststoffflasche darin ein.

Danach vergaß die 28-jährige Mutter den Topf auf dem Herd und verließ mit ihrem Kind das Haus. Als sie gegen 12:20 Uhr wieder dorthin zurückkehrte, war der gesamte Wohnbereich aufgrund der im Topf geschmolzenen Plastikflasche bereits stark verraucht. Die Feuerwehr Fischlham entfernte das Brandgut und belüftete das Haus. Da sich zum Zeitpunkt der Rauchentwicklung keine Bewohner im Haus aufgehalten hatten, wurde niemand verletzt oder gefährdet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.