06.04.2017, 16:28 Uhr

Hotel Greif: Neue Jugendherberge eröffnete am 5. April

Bürgermeister Andreas Rabl und Jugendreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß wünschten Betreiber Roman Seier anlässlich einer symbolischen Schlüsselübergabe alles Gute und viel Erfolg. (Foto: Stadt Wels)

Pachtvertrag zwischen der Stadt und Betreiber Roman Seier wurde befristet auf zwei Jahre geschlossen.

WELS. Als Ersatz für die Ende 2016 geschlossene Jugendherberge in der Dragonerstraße eröffnet Betreiber Roman Seier am Mittwoch, 5. April 22 Zimmer (mit insgesamt 48 Betten) im ehemaligen Hotel Greif. Der Vertrag zwischen der Stadt Wels und dem Pächter wurde befristet auf zwei Jahre abgeschlossen und endet mit 31. März 2019, da dann mit den Umbauarbeiten für die Errichtung eines Amtsgebäudes begonnen wird.
Wahlweise können Einzel-, Zwei- oder Dreibettzimmer gebucht werden. Anders als in der ehemaligen Jugendherberge stehen nun in allen Zimmern eigene Duschen und Toiletten zur Verfügung. Für Jugend-, Schüler-, Sport- und Kulturgruppen wird ein Jugendherbergstarif, für allgemeine Übernachtungen ein Hoteltarif verrechnet.

SPÖ drängt auf dauerhafte Lösung

„Wir wünschen Roman Seier als Betreiber einer Jugendherberge im aufgelassenen Hotel Greif viel Erfolg“, sagt SP-Gemeinderätin Laurien Scheinecker, die bei der Schließung der früheren Jugendherberge im November 2016 vehement ein Konzept zur Weiterführung forderte. Dass die Stadt Wels jetzt das Angebot des Black-Horse-Wirtes angenommen habe, sei positiv. Die Übergangslösung sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Vertrag nur bis Ende März 2019 läuft. „Darüber hinaus muss gewährleistet sein, dass es in Wels eine Jugendherberge als Dauereinrichtung gibt“, fordert SP-Stadtrat Johann Reindl-Schwaighofer. Dass die Jugendherberge im ehemaligen „Greif“ anscheinend schon zu Beginn gut ausgelastet ist, ist für die SP-Fraktion eine Bestätigung. Man habe immer schon die Ansicht vertreten, dass die Stadt Wels eine Jugendherberge braucht. Scheinecker und Reindl-Schwaighofer wünschen sich daher, dass die kommenden zwei Jahre intensiv dazu genutzt werden, nach einer dauerhaften Lösung zu finden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.