01.09.2014, 13:21 Uhr

Im Welser Schl8hof bebt bald wieder der Tanzboden

(Foto: tanz!dich.)
WELS. Lebe! Lache! Tanze! Das ist das Motto des 90 Minuten dauernden Tanzprogramms, das seit über 2 Jahren bereits für getanzte Lebensfreude sorgt (1x wöchentlich in Linz, 2x monatlich in Wels und 1x monatlich in Steyr).
Nach der Sommerpause startet „tanz!dich.“ nun schon die 3. Saison in Wels. Alle 2 Wochen darf hier experimentiert, gespielt, improvisiert und vor allem viel gelacht werden – frei nach Herzenslust. tanz!dich. Stunden sind ein Mix aus freiem Tanz und Impulsen. So gibt´s vor dem rund 45-minütigen Freitanzen jede Woche neue Anregungen, um den eigenen Bewegungsausdruck zu erleben und zu erweitern.

Was sind die Ziele von tanz!dich.?
tanz!dich. wurde im Anfang 2012 von den beiden Tanz- und Ausdruckspädagoginnen Verena Forster und Gabi Troller entwickelt. „Unser oberstes Prinzip ist es, Menschen in geschütztem Rahmen Raum zum Glücklichsein zu verschaffen. Das Erleben von Lust, Freude und Lebendigkeit steht in unseren Stunden im Vordergrund. Wichtig ist uns dabei, aus geordneten (Tanz-)Strukturen auszubrechen. Bei uns gibt´s keine nachzuahmenden Tanzschritte! Kein Richtig und kein Falsch, kein Besser und kein Schlechter. Anstatt als Vortänzerinnen verstehen wir uns als Impulsgeberinnen.“ betonen die beiden Leiterinnen.

tanz!dich. bedient sich bei der Erstellung der Tanzimpulse unterschiedlicher Konzepte namhafter Tänzer/innen und Bewegungsforscher/innen des freien Ausdruckstanzes, der sich seit Anfang des 20. Jahrhunderts quasi als Gegenbewegung zu den strengen Gesetzen des klassischen Balletts entwickelt hat. Dass sich die Erfahrungen des Körpers und die Psyche eines Menschen wechselseitig beeinflussen, war auch damals schon althergebrachtes Wissen. Den beiden tanz!dich. Entwicklerinnen ist es wichtig, vor allem in Zeiten existentieller Unsicherheit, Stress und Leistungsdruck ein stabiles Selbst zu ertanzen. Freude an der Bewegung – mit sich und mit anderen – steht im Vordergrund.

Neben dem lustvollen Erforschen eigener Bewegungen geht´s bei den Tanzimpulsen immer auch um eine persönliche Auseinandersetzung mit sich selbst. Dieses Persönliche wird allerdings in der Gruppe ganz bewusst nicht reflektiert. Die Freiheit, in welcher Form und ob dieses weiter bearbeitet wird, bleibt jedem/jeder TeilnehmerIn selbst überlassen.

Für wen ist tanz!dich.?
tanz!dich. richtet sich an alle Erwachsenen. Die Musik - eine Mischung aus Oriental, Afro, World, Soul, Balkan, Klassik, Rock, Jazz usw. – ist so bunt wie Menschen und ihre Geschmäcker einfach sind. Bei tanz!dich. gibt´s keine Altersgrenze und keine Einschränkungen, was Geschlecht oder körperliche Fitness betrifft. Das Tempo bestimmt jede/r für sich selbst. So ist das „Zurückschalten des Gangs“ zwischendurch natürlich auch erlaubt. Schließlich gibt´s bei tanz!dich. keine Regeln und Wertungen! „Erfahrungsgemäß walten in unseren Stunden die Glückshormone über die Intensität, mit der die Bewegungen ausgeführt werden. Da kann es schon mal vorkommen, dass das eine oder andere Wehwehchen einfach ganz ekstatisch weggetanzt wird.“, lacht Verena Forster.
Bleibt somit nur noch eine Voraussetzung fürs Mittanzen bei tanz!dich: Offenheit und Neugier.

Menschen, die von tanz!dich. hören und beginnen, sich zu interessieren, äußern sich oft zögernd mit den Worten „...aber ich kann doch nicht tanzen!“. Dem kann getrost die Tanzphilosophie von tanz!dich. entgegen gehalten werden: „Wir sind alle „Tänzer“ und „Tänzerinnen“, weil Tanz für uns keine Frage des Könnens bedeutet. Tanz ist für uns ein ganz persönlicher Stil körperlicher Bewegung, der das Wesen eines Menschen zeigt. So erleben wir jede Stunde als ein ästhetisches Wunderwerk und genießen die vielen individuellen Tanzstile, die gemeinsame Tanzenergie im Raum.“, so die beiden Pädagoginnen.

Ein Teilnehmer lässt seit Anbeginn keine Stunde aus: „Bewegt habe ich mich immer schon gerne. Früher brauchte ich bei diversen Anlässen immer drei Bier bevor ich mich auf die Tanzfläche traute. In der Zwischenzeit bin ich schon viel selbstsicherer und fitter geworden.“ freut sich Manfred (47 J.).
Weitere Stimmen unter www.tanzdich.at

Die tanz!dich. Termine:
Jeden 2. Mittwoch von 19.00 bis 20.30 Uhr im Schl8hof Wels, Dragonerstraße 22, 4600 Wels
Folgende Termine:
17.9., 1.10., 15.10., 29.10., 12.11., 26.11., 10.12.2014 – 2015 in Planung

Die laufenden Impulsthemen werden unter www.tanzdich.at bekannt gegeben.

Infos unter: www.tanzdich.at und/oder schreib@verenaforster.at, 0680/5530406; gabi.troller@aon.at, 0650/2122505. Anmeldungen werden erbeten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.