12.10.2014, 11:15 Uhr

Landeschulratspräsident besuchte Wimsbacher Volksschule

Direktorin Dipl-Päd. Renate Friedl (v.li.) und Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger präsentierten BezirksschulinspektorFranz Heilinger und Landesschulrats-Präsident HR Fritz Enzenhofer die Volksschule Bad Wimsbach-Neydharting.
Bad Wimsbach-Neydharting. Am 7. Oktober besuchte Landesschulratspräsident HR Fritz Enzenhofer die Volksschule Bad Wimsbach-Neydharting. Direktorin Dipl.-Päd. Renate Friedl und Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger führten den hohen Gast durch das Schulgebäude. Begleitet wurden sie von Bezirksschulinspektor Franz Heilinger, Vzbgm. Hannes Ziegelböck und GV Norbert Fischer sowie den Pädagoginnen Ingrid Penninger und Lisa Salfinger. Neben der vielfältig nutzbaren Raumaufteilung beeindruckte Fritz Enzenhofer auch, zu welchen Kosten das Schulgebäude errichtet werden konnte. "Die Wimsbacher Volksschule ist eine Vorzeigeschule", sagte der Landesschulratspräsident. Sein Wort hat großes Gewicht. Immerhin sieht und besucht er sehr viele Schulen.
Der Landesschulratspräsident schaute selbstverständlich auch bei den Kindern der Nachmittagsbetreuung vorbei. Sie freuten sich, den "obersten Chef" der Pädagoginnen und Pädagogen Oberösterreichs kennen zu lernen.

Besuch im Tempus

HR Fritz Enzenhofer nahm sich noch Zeit, das neue Museum für Archäologie – das Tempus zu besuchen. Franz Wimmer und Willi Schütz zeigten ihm das moderne Kleinod der Marktgemeinde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.