29.09.2014, 09:40 Uhr

Neue Städtepartnerschaft mit Bistritz beschlossen

Bürgermeister Peter Koits und Bistritz' Bürgermeister Ovidiu Teodor Cretu bei der Unterzeichnung der Urkunden. (Foto: Stadt Wels)
WELS (fu). Die Stadt Wels ist mit der rumänischen Stadt Bistritz eine Städtepartnerschaft eingegangen. In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste unterzeichneten Bürgermeister Peter Koits und sein Gegenüber Ovidiu Teodor Cretu am Samstag, 27. September im ehemaligen Minoritenkloster den offiziellen Partnerschaftsvertrag. Bistritz ist nach Straubing (Deutschland), Chichigalpa (Nicaragua) und Tabór (Tschechien) bereits die vierte Partnerstadt von Wels. Mit der Stadt aus Siebenbürgen verbindet Wels ein Ereignis aus dem zweiten Weltkrieg: Damals flohen zahlreiche Vertreter der deutschsprachigen Minderheit vor der nahenden Ostfront. Viele fanden in Wels eine neue Heimat und halfen nach dem Krieg beim Wiederaufbau. Bürgermeister Peter Koits erhofft sich von der Partnerschaft ein besseres gegenseitiges Kennenlernen sowie eine fruchtbare Zusammenarbeit vor allem in den Bereichen Wirtschaft, Bildung, Kultur und Tradition.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.