07.10.2014, 11:14 Uhr

Noitzmühle-Konzept geht voran

WELS (fu). Programmmäßig voran geht die Umsetzung des Stadtteilentwicklungskonzeptes Noitzmühle: So liegt der Bau des Zentrums Noitzmühle weiterhin im Bauzeitplan – der Fertigstellungstermin ist mit Ende 2015 vorgesehen. Der viergeschoßige Bau wird im Bereich Föhrenstraße/Traunaustraße errichtet. Auf der Westseite umfasst das Gebäude den bestehenden Stadtpark und erweitert über die öffentliche Nutzung im Erdgeschoss den urbanen Freiraum. Auf der Ostseite harmoniert das Gebäude mit der bestehenden Volkshochschule und der Apotheke. In den drei oberen Geschossen sind jeweils zwei Wohngemeinschaften des Alten- und Pflegeheimes angesiedelt.

Zahlreiche Bauten verbessert
Sichtbare Verbesserungen wurden bereits bei zahlreichen Wohnobjekten durchgeführt. Die neue LED Beleuchtung ist weitestgehend fertiggestellt, fünf Tiefgaragen wurden neu ausgemalt und die thermische Sanierung ist bei mehreren Objekten im Gange. Innerhalb der Volkshochschule werden die Räumlichkeiten für diverse Angebote genutzt. So wurde mit einer Lernbegleitung mit Individualförderung begonnen, derzeit wird diese drei Mal wöchentlich durchgeführt. Aktivitäten wie das bei Kindern beliebte Halloween-Basteln, eine Kinder- und Mädchengruppe, die Veranstaltungsreihe „Frauen im Dialog“ oder die Adventtage Noitzmühle runden das Angebot ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.