24.11.2017, 14:30 Uhr

Straßenglätte: Zwei Unfälle an selber Stelle

Ein glattes Straßenstück sorgte auf der L537 binnen kurzer Zeit für zwei Unfälle. (Foto: Stefan Körber/Fotolia)

Binnen kurzer Zeit kamen zwei Lenkerinnen auf der L537 von der Fahrbahn ab.

STEINERKIRCHEN. Eine 57-Jährige aus Lambach fuhr mit ihrem Auto am 23. November gegen 5:40 Uhr auf der Sattledter Landesstraße L 537 Richtung Sattledt. In Wollsberg (Gemeinde Steinerkirchen) kam sie mit ihrem Auto auf der Autobahnbrücke über die A 9, aufgrund von Fahrbahnglätte ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. Sie prallte mit ihrem Pkw gegen eine Leitschiene, wobei sich das Auto überschlug und etwa fünf Meter tief in ein Waldstück stürzte. Dort kam der Pkw seitlich zum Liegen. Die Frau konnte sich nicht selbst aus dem Auto befreien und verständigte über Notruf die Polizei Marchtrenk.

Zweites Fahrzeug schlitterte ebenfalls in den Wald

Ein Unfallzeuge konnte durch Rufe Kontakt mit der Lenkerin aufnehmen und verständigte über Notruf die Rettung Wels. Unmittelbar darauf hörte er hinter ihm ein Fahrzeug ankommen, das offensichtlich ebenfalls aufgrund der Fahrbahnglätte ins Schleudern gekommen war. Er konnte sich rasch in Sicherheit bringen und das nachfolgende Auto kam ebenfalls von der Fahrbahn ab, schleuderte über die bereits niedergedrückte Leitschiene und kam ebenfalls in dem Wald zum Liegen. Der zweite Pkw wurde von einer 59-Jährigen aus Stadl-Paura gelenkt. Die Personen- und Fahrzeugbergung wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Wollsberg, Sattledt und Steinerkirchen durchgeführt. Die verletzten Lenkerinnen wurden vom Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt und von den Rettungen in das Klinikum Wels eingeliefert. Die 57-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, die 59-Jährige wurde leicht verletzt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.