09.11.2017, 18:07 Uhr

Wels: Ecstasy-Tabletten im Wert von vier Millionen Euro sichergestellt

Die sichergestellten Tabletten haben einen Straßenverkaufswert von vier Millionen Euro. (Foto: photographee.eu/panthermedia)

Bei einer Routinekontrolle stießen Zollbeamte auf 100 Kilogramm MDMA.

WELS. Am 31. Oktober führte der österreichische Zoll auf der rollenden Landstraße am Terminal Wels bei einem Sattelzugfahrzeug im Führerhaus eine Kontrolle durch, wobei vorerst ein größerer Bargeldbetrag, geringe Mengen Ecstasy (XTC) und Kokain vorgefunden wurden. Da der Verdacht bestand, dass es sich um ein mögliches Schmugglerfahrzeug für Suchtmittel handelt, wurden der Kontrolle Beamte des Landeskriminalamtes und der Polizeidiensthundeinspektion hinzugezogen.

400.000 Tabletten gefunden

Mit Unterstützung des Polizeispürhundes erhärtete sich der Verdacht, dass sich auf der Ladefläche eine unbekannte Menge an Suchtmitteln befinden könnte. Bei der anschließenden Durchsuchung der Ladung wurden mehrere Behältnisse mit insgesamt mindestens 100 Kilogramm MDMA in Form von rund 400.000 XTC-Tabletten verschiedenster Prägung vorgefunden. Der türkische LKW-Lenker wurde festgenommen, zeigte sich kooperativ und es konnte ein weiterer Mittäter in Deutschland identifiziert werden.
Weitere Ermittlungen werden seitens des Landeskriminalamtes OÖ – Ermittlungsbereich Suchtmittel in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt geführt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.