06.11.2017, 12:02 Uhr

Mit ganzem Herzen für den Motorsport

Manfred, genannt "Jimmy" "Ritchie" Riegler. (Foto: Volksblatt)

Ende Oktober verstarb der 76-jährige Motor-Journalist und Motorsport-Moderator Manfred Riegler.

WELS (smw). "Gute Sprecher wird es immer geben", kommentiert ÖAMTC-Instruktor Erwin Machtlinger. "Aber einen wie den Jimmy?" Viele würden einen guten Job machen. Aber für Jimmy "Ritchie" Riegler waren seine Auftritte als Moderator bei Motorsportveranstaltungen mehr als ein Job. "Er war mit Herzblut dabei, wie ein Biker", erinnert sich der 19-fache Motocross-Staatsmeister Machtlinger. "Wenn Jimmy eine Veranstaltung moderiert hat, war er in der Früh schon da, hat alle Fahrer besucht, mit jedem geredet, egal ob er vorn dabei war oder nicht, aktuelle Infos eingeholt. Das habe ich noch bei keinem sonst erlebt", schwärmt Machtlinger. Und wie kein anderer hat Jimmy "das wandelnde Motorsportlexikon" Riegler mit seinen Moderationen die Besucher dann meisterlich unterhalten, und gekonnt wie kein zweiter einen Bogen vom Fahrerlager zu den Sponsoren gespannt.

Eine Klasse für sich
Der zweifache Famliienvater Jimmy Riegler war fast 45 Jahre als Motorjournalist für das Volksblatt tätig. Und er lieh dem heimischen Motorsport seine Stimme. Die ist jetzt verstummt. Die Erinnerung an die Herzlichkeit von Jimmy Riegler bleibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.