20.10.2014, 10:18 Uhr

Fünf Jahre Bürgermeister Stürzlinger und sein Team

Das Gehsteigprojekt entlang der Pettenbacher Landesstraße wird im kommenden Jahr realisiert. Dafür sind vor allem die Finanzierungszusagen durch das Land OÖ (Landeshauptmann-Stv. Franz Hiesl, Gemeindelandesrat Max Hiegelsberger) und das Engagement des ÖVP-Teams – Daniel Bauer (Straßenbauausschuss, v.li.), Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger, Gemeindevorstand Mag. Monika Neudorfer, Vizebürgermeister Hannes Ziegelböck und Gemeindevorstand Norbert Fischer - verantwortlich.
Wichtige Projekte abgearbeitet, hohe „Wohlfühl-Qualität“ erreicht

Bad Wimsbach-Neydharting. Die Amtszeit von Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger betrug am 20. Oktober 2014 exakt fünf Jahre. Vieles konnte in dieser Zeit mit dem gesamten Team der ÖVP-Fraktion sowie den anderen Fraktionen des Gemeinderates umgesetzt werden. „Die Wimsbacherinnen und Wimsbacher beauftragten uns 2009 mit einem klaren Votum, um für Zusammenarbeit und eine entsprechende politische Kultur zu sorgen“, betont Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger. „Ganz wichtig für mich ist, dass beides in unserer Marktgemeinde Realität ist“, sagt der Bürgermeister.

Von A wie "Almtaler Genussmarkt" bis Z wie "Zusammenarbeit"
Weitere wesentliche Ziele, die im Wahlprogramm der „ÖVP – Liste Erwin Stürzlinger“ enthalten waren, sind ebenfalls erreicht worden. Als wohl wichtigstes Projekt gilt der Neubau der Volksschule. Nicht minder erwähnenswert sind auch der Umbau des Kindergartens gemeinsam mit dem Zubau einer Krabbelgruppe, die Errichtung einer Arztpraxis sowie des neuen Museums für Archäologie „Tempus“, das betreute Jugendzentrum und das Jugendtaxi, der Funcourt am Sportplatz, das klare Bekenntnis zum Umweltschutz durch den Beitritt zum Klimabündnis und einer aktiven Energiespargemeinde-Gruppe (Stichwort: EGEM), die Gründung des gemeinsamen Tourismusverbandes Almtal als touristischen Motor für die Marktgemeinde, die Entwicklung eines Betriebsbaugebietes sowie Reduzierung des LKW-Verkehrs durch den Marktplatz und auf Schiene gebrachte Gehsteigprojekte sowie zwei neue Feuerwehrfahrzeuge (KLF-A, TLF-A 2000) für die Sicherheit der Bevölkerung. Seit dem Finanzjahr 2013 bilanziert die Marktgemeinde Bad Wimsbach-Neydharting übrigens wieder positiv und ist keine Abgangsgemeinde mehr.

Die vielen realisierten Vorhaben wurden in rund 420 Tagesordnungspunkten (seit 20. 10. 2009) in insgesamt 30 Gemeinderatssitzungen abgehandelt.

„Mein Team und ich stehen ständig in Kontakt mit den Wimsbacherinnen und Wimsbacher etwa bei Veranstaltungen, Vereinssitzungen oder persönlichen Terminen. Wir bekommen viele positive Rückmeldungen. Die Bevölkerung goutiert nicht nur das umfangreiche Arbeitsprogramm. Besonders schätzt sie den merkbar gestiegenen ‚Wohlfühlfaktor‘ in unserem Ort“, sagt Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger. „Selbstverständlich werden wir unseren Arbeitseinsatz und Stil der Zusammenarbeit beibehalten“, bekräftigt Stürzlinger das Engagement seiner Mannschaft für die Menschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.