07.02.2017, 14:14 Uhr

Grüne fordern Öffi-App „Unterwegs in Wels“

Fahrpläne soll es künftig in Echtzeit geben. (Foto: Leitner)

„Unterwegs in Wels“ soll verbesserte Fahrgastinformationen bringen.

WELS. „Die Fahrgastinformation über die Welser Stadtbusse ist auf dem Stand des vorigen Jahrhunderts“, kritisiert der Grüne Fraktionsvorsitzende Walter Teubl den Internet-Auftritt der Linie Wels. „Hier gibt es nur die Möglichkeit, 18 verschiedene PDF-Dateien herunterzuladen, die dem gedruckten Fahrplanheft entsprechen." Selbst für Ortskundige sei es äußerst mühsam, Informationen über Öffi-Verbindungen im Welser Stadtgebiet abzurufen. Die Grünen fordern daher, dass eine Handy-App in Auftrag gegeben wird, die die nötigen Fahrgastinformationen dem Stand der Technik entsprechend bereitstellt.

Verbindung in Echtzeit

„Es muss die Möglichkeit geben, die nächste Haltestelle anzuzeigen, die Abfahrten von dort abzurufen und eine Fahrtmöglichkeiten auf einer Route von Adresse zu Adresse angezeigt zu bekommen“, skizziert Teubl die gewünschte Grundausstattung. Echtzeitangaben, also Informationen über eine eventuelle Verspätung und die Möglichkeit, gleich ein Ticket zu lösen, sollen die Funktionalität ergänzen. Handlungsbedarf sieht Teubl ebenfalls bei den Anrufsammeltaxis, die am Abend und an Sonn- und Feiertagen den fehlenden Busverkehr ersetzen sollen. „Man muss mindestens eine halbe Stunde vorher anrufen und die Nummer der Abfahrtstelle durchgeben. Wenn man diese nicht weiß, wird es mühsam“, weiß Teubl aus eigener Erfahrung. Die Anrufsammeltaxis könnten in die neue App miteinbezogen werden, was eine Bestellung erleichtern würde.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.