09.06.2017, 12:52 Uhr

Renate Kamleithners Versetzung bleibt aufrecht

Renate Kamleithner wurde vor fünf Jahren Welser Magistratsdirektorin. (Foto: BRS Archiv)
WELS. Wie das Landesverwaltungsgericht mitteilt, wurde die Versetzung der ehemaligen Welser Magistratsdirektorin Renate Kamleithner bestätigt. Mit Bescheid des Magistrats der Stadt Wels wurde sie auf Grundlage der Bestimmungen des Oö. Statutargemeindebeamtengesetzes auf einen anderen Dienstposten versetzt. Die dagegen erhobene Berufung wurde vom Stadtsenat der Stadt abgewiesen. Gegen diesen Bescheid des Stadtsenats erhob Kamleithner Beschwerde an das Landesverwaltungsgericht und beantragte dessen ersatzlose Behebung sowie die Einstellung des Verfahrens. Diese Beschwerde wurde jedoch abgewiesen. Laut Landesverwaltungsgericht hatte Kamleithner durch mehrere Facebook-Postings Verhaltensweisen gesetzt, die geeignet waren, dem Ansehen der Stadt Wels in der Öffentlichkeit zu schaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.