23.05.2017, 15:58 Uhr

4. OÖ. Paracycling-Tour vom 25. bis 28. Mai 2017 bietet Weltklassesport

Die 4. Internationale INVACARE OÖ. Paracycling-Tour 2017 ist die größte Radsportveranstaltung Österreichs für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung. Jetzt wurden die Etappenorte fixiert und man kann heute schon sagen, dass es ein echtes Radsportspektakel in Oberösterreich geben wird. Den Beginn macht das Einzelzeitfahren in Attnang am 25. Mai 2017. Erstmals wird auch eine Etappe im Bundesland Salzburg auf dem Salzburgring am 26. Mai gefahren. Tags darauf folgt das Rennen in Lengau im Bezirk Braunau. Den Abschluss bildet das Rundstreckenrennen in Schwanenstadt am 28. Mai. Die weltbesten Fahrer werden um den Rundfahrtsieg und UCI-Ranglistenpunkte kämpfen. Lokalmatador Walter Ablinger, Silbermedaillengewinner von Rio wird bei seinem Heimrennen alles daran setzen, um seinen Vorjahreserfolg zu wiederholen. Insgesamt werden in 14 Rennklassen die Gewinner ermittelt. Die gesamte österreichische Nationalmannschaft wird am Start sein. „Bei der Rundfahrt werden spannende Rennen und Topleistungen geboten“, so Dietmar Ematinger, Organisator der OÖ. Paracycling-Tour. „Die Paracycling-Tour steht für einen fairen Wettkampf auf hohem Niveau und ist in der vierten Auflage bereits zu einem Aushängeschild für die Sportwelt und zu einem wahren Publikumsmagneten geworden. Das ist der Verdienst der Sportlerinnen und Sportler, aber natürlich auch des engagierten Organisationsteams“, unterstreicht Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

Tolle Etappen bei der OÖ. Paracycling-Rundfahrt
Die INVACARE Paracycling-Tour 2017 bietet für die Fahrer ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm. Die 1. Etappe der Rundfahrt wird am Donnerstag, 25. Mai 2017 um 13.00 Uhr mit dem Einzelzeitfahren im Zentrum von Attnang gestartet. Die Strecke ist flach und verspricht ein schnelles Rennen, insgesamt haben die Athleten 12,3 Kilometer zu absolvieren.

Am Freitag, 26. Mai 2017 wird erstmals eine Etappe der Rundfahrt im Bundesland Salzburg gefahren. Um 18.15 Uhr steht das Rundstreckenrennen auf dem Salzburgring am Programm. Insgesamt haben die Fahrer mit körperlicher Beeinträchtigung auf der 4.225 Meter langen Strecke 90 Minuten zu absolvieren.

Die 3. Etappe steht am Samstag, 27. Mai auf dem Programm. Das Rundstreckenrennen in Lengau (Bezirk Braunau) wird auf einem 3,91 Kilometer langen Rundkurs gefahren. Der Start erfolgt um 11.30 Uhr, das Rennen geht über eine Distanz von 90 Minuten und einer Runde.

Tags darauf wird die Internationale Rundfahrt mit dem Rundstreckenrennen in Schwanenstadt entschieden. Mit der Startzeit 13 Uhr werden auf dem 6,14 Kilometer langen Rundkurs ebenfalls 90 Minuten und eine Runde absolviert, jede Runde bewältigen die Fahrer dabei 64 Höhenmeter. Nach Abschluss dieses Rennens wird der Gesamtsieger der Rundfahrt feststehen. Zusätzlich findet am 28. Mai um 15 Uhr auf dieser Strecke ein 3-Stunden-Marathon statt.

Insgesamt werden bei der INVACARE Paracycling-Tour 2017 rund 100 Teilnehmer aus 15 Nationen erwartet, wobei in allen 14 Klassen (5 Handbike-Klassen H1-H5, 5 Klassen C1-C5 für Sportler mit Amputationen, zwei Dreiradklassen und 2 Tandemklassen für blinde Sportler) um den Sieg gekämpft wird. Die gesamte österreichische Nationalmannschaft ist in den verschiedenen Klassen am Start. Die bekanntesten heimischen Fahrer sind Weltmeister Walter Ablinger aus Schärding und der Steirer Thomas Frühwirth, die in ihren Rennklassen um den Sieg kämpfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.