06.09.2014, 20:55 Uhr

ATSV Stadl-Paura: 3:1-Heimsieg gegen SV GW Micheldorf (1:1)

Unsere "Buam" beim Aufwärmen vor dem Match.
Stadl-Paura: Maximilian-Pagl-Stadion | Während unsere „Buam“ in den ersten vier Runden der OÖ-Liga überzeugten und ohne Punkteverlust die Tabelle anführen, konnten die Micheldorfer nur einen Sieg für sich verbuchen. Deshalb hatte sich unser Gegner vorgenommen, die ersten Punkte auf fremden Boden einzufahren. Dies wollte die Mayrleb-Elf auf jeden Fall verhindern, schon um die „Weiße Weste“ auch im fünften Spiel zu behalten.


Zwei späte Tore in Halbzeit eins



Die Memic-Elf musste auf einige Stammkräfte verzichten und lief deshalb mit einer jungen und unerfahrenen Mannschaft aufs Feld. Die Gäste aus Micheldorf agierten sehr defensiv und waren bemüht, das Stadlinger Angriffsspiel nicht auf Touren kommen zu lassen. Vorerst kam die Mayrleb-Elf auch zu keinen zwingenden Torchancen, die Gäste hatten offensiv wenig zu bieten. Es dauerte jedoch nicht lange, bis die Mayrleb-Elf ihr gewohntes Kombinationsspiel aufziehen konnte. In der 40. Minute erzielte Hristo Krachanov – nach Stanglpass von Edvin Hodzic – den Führungstreffer für die Heimmannschaft. Einige Sekunden vor dem Pausenpfiff zeigte Schiedsrichter Patrick Karassek auf den Elfmeterpunkt, nachdem Daniel Sehr von zwei Gegenspielern in die Zange genommen wurde. Gegen den von Stefan Gotthartsleitner ganz sicher verwandelten Elfmeter war Goalie Andi Michl chancenlos, obwohl er in die richtige Ecke flog. Schließlich ging es mit dem 1:1-Remis in die Halbzeitpause.

Der Tabellenführer spielt eine starke zweite Hälfte



Die Stadlinger kamen mit frischem Elan aus der Kabine und es dauerte nur bis zur 53. Minute, ehe der Tabellenführer wieder in Führung ging. Der an diesem Tag groß aufspielende Edvin Hodzic nahm sich ein Herz und knallte den Ball aus ca. 25 Meter ins gegnerische Gehäuse. Micheldorf-Schlussmann Schrattenecker hatte bei diesem Aufsitzer keinerlei Abwehrchance. Mit dieser Führung im Rücken wurde die Mayrleb-Elf immer stärker und die Gäste waren offensiv kaum mehr vorhanden. Edvin Hodzic startete in der 69. Minute einen seiner dynamischen Vorstöße und setzte Goalgetter Mario Petter, mit einem Traumpass, in Szene. Dieser ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und schob dem gegnerischen Goalie die Kugel durch die Beine zur 3:1-Führung. In der Folge war die Memic-Elf bemüht, noch einen Treffer zu erzielen. Die gut agierende Stadlinger-Abwehr konnte dies jedoch verhindern. Somit blieben unsere Kicker auch im fünften Spiel siegreich und führen weiterhin die Tabelle – inzwischen mit sechs Punkten Vorsprung – souverän an.

Stimmen nach dem Schlusspfiff:



ATSV-Cheftrainer Christian Mayrleb:
„Wir haben uns in der Anfangsphase gegen den defensiv agierenden Gegner schwer getan, dann aber wieder zu unserem gewohnten Spiel gefunden. Der gegen uns verhängte Elfmeter wenige Sekunden vor der Pause kam unglücklich zustande. In Hälfte zwei hat meine Mannschaft aber wieder ihre Stärke ausgespielt und keine Torchancen mehr zugelassen.“ Man of the match“ war für mich heute der erst 19-jährige Edvin Hodzic mit zwei Assists und seinem wichtigen Treffer zur 2:1-Führung. Gesamt gesehen geht unser Sieg völlig in Ordnung und wir haben, speziell in der zweiten Hälfte, guten Fußball gespielt.“

Micheldorf-Obmann Helmut Schwaiger:
„Wir sind heute mit einer sehr jungen Mannschaft angetreten, die einfach noch Zeit braucht und der in gewissen Situationen noch die Routine fehlt. Dennoch haben wir uns heute gut geschlagen, da wir dem Tabellenführer teilweise ebenbürtig waren. Schließlich geht der Sieg der Stadlinger jedoch völlig in Ordnung, da uns die Mayrleb-Elf, vor allem in der zweiten Halbzeit, unsere Grenzen aufgezeigt hat.“

Alle Bilder vom Match sind bereits auf der Homepage des ATSV Stadl-Paura unter Fotos online!
http://www.atsv-stadl-paura.at

Berichte auch auf http://www.salz-tv.at und unter http://www.meinbezirk.at/oberoesterreich/sport/ unter „Suchen“ ATSV Stadl-Paura eingeben!

Vorschau:



Am Samstag, 13. 09. 2014, treffen unsere „Buam“ auswärts auf die Kicker von Edelweiß Linz. Die Linzer nehmen mit drei Siegen und zwei Niederlagen derzeit den fünften Platz in der Tabelle ein. Auch in diesem schweren Auswärtsspiel wird unsere Mannschaft bemüht sein, die „Weiße Weste“ zu behalten. Natürlich würden sich die Mannschaft, das Trainer- und Betreuerteam sowie die Funktionäre über eine stimmkräftige Unterstützung bei diesem Match wieder sehr freuen. Der Anpfiff zu dieser Partie erfolgt um 16.00 Uhr.

Unsere Juniors treffen am Samstag, 13. September 2014, nach dem 3:1-Heimsieg gegen Kematen/Píberb.. (Tore: Genadi Petrov alle drei), auswärts auf die Mannschaft aus Wartberg/Kr.. Der Anpfiff zu dieser Partie erfolgt um 16.00 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.