30.05.2017, 15:12 Uhr

Ein weiterer Podestplatz für das Tri Team Wels

Neben dem Linztriathlon wurde letztes Wochenende auch die Rennserie „Trimotion“ in Saalfelden unter Tri Team Wels Beteiligung ausgetragen.
Dieses Format in den Versionen „Trimotion 55,5“ bzw. „Trimotion 111“ änderte die üblichen Triathlondistanzen dahingehend ab, dass der Radsplit einen größeren Rennanteil einnimmt.

So galt es für unseren Vielstarter Walter Schmidinger im Bewerb 55,5 zuerst 500m im Ritzensee zu schwimmen und dann per Velo 50 hügelige Radkilometer vor malerischer Bergkulisse abzuspulen ehe das, mit 5 Kilometern relativ kurze, Lauffinish am Programm stand.

Walter konnte nach 2 Std 27min 39sek in der Klasse MK60 den 2. Platz hinter Klaus Kübler erringen. Diesen Platz konnte er durch eine starke Radleistung erreichen, wo er nur knapp 2 min auf Kübler verlor.

„Das Wetter war traumhaft. Die Bergkulisse mit immer noch deutlichen Schneefeldern
vorm blauen Himmel einfach fantastisch. Leider ist man beim Bewerb zu sehr mit sich selbst und mit der Strecke beschäftig um das Panorama auch wirklich genießen zu können“, so Schmidinger glücklich erschöpft im Ziel.



Die Trimotion konnte heuer mit hochkarätigen Namen aufwarten.

Im 111er (1k/100k/10k)Bewerb konnte der Belgier Marino Vanhoenacker, der den Ironman Austria bereits 7 !!! Mal für sich entscheiden konnte mit 3:21:13 die Tagesbestzeit aufstellen und gleichzeitig den bestehenden Streckenrekord unterbieten.
Und das nach einem vor rund einem Monat erlittenen Brustbeinbruchs als Folge eines Radtrainingssturzes!
Bei den Damen gewann Betrice Weiß in 4:00:28.

Bei der Trimotion 55,5 waren Anna Hetteger und Christian Tortorolo siegreich.

Etwas ganz besonderes zum Thema Nachwuchsförderung ließ sich das Veranstaltungsteam für den Staffelbewerb bei der Trimotion 55,5 einfallen.
Es gab die Möglichkeit sich einen Staffelstartplatz als Läufer zu ersteigern. Die Höchstbietende, Elisabeth Herzog, durfte dann in der Staffel „Charity für youth“ (der Erlös kommt dem Triathlon- Nachwuchs zugute) mit dem Nationalkaderathleten Elias Mayer und dem Ironman Weltmeister 2005, Faris Al-Sultan, starten.

Die glückliche Gewinnerin dieses Startplatzes konnte neben einem Essensgutschein mit Faris auch noch den Staffelsieg bejubeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.