13.12.2017, 22:56 Uhr

Erfolgreiche Premiere für die Upper Austrian Dance Days 2017!

Upper Austrian Dance Days 2017: Mayrhofer/Mayrhofer vom TSC Grün-Rot-Wels (Foto: Fotocredit © Regina Courtier)
Tanzsport/Upper Austrian Dance Days 2017

Am 2. und 3. Dezember veranstalteten sieben oberösterreichische Tanzsportvereine zum allerersten Mal ein gemeinsames Turnier – die „Upper Austrian Dance Days“. An vorderster Front bei der Organisation mit dabei: der TSC-Grün-Rot-Wels. Aus Welser Sicht fällt die Bilanz sowohl vom sportlichen als auch vom veranstalterischen Aspekt äußerst positiv aus!

„20 Stunden Turnier, 300 Paare mit 550 Starts in 100 Leistungsklassen, 375 unterschiedliche gespielte Musikstücke, 50kg Leberkäse sowie 60 Paar Frankfurter und 18 Liter Gulaschsuppe konsumiert, die erwarteten Besucherzahlen bereits Samstag zu Mittag ereicht... Es ist alles perfekt gelaufen, und die Rückmeldungen der Sportler, Besucher und Funktionäre waren extrem positiv“, freut sich Mitorganisator Armin Gerstbauer vom TSC Grün-Rot-Wels.

Auch von der sportlichen Warte betrachtet waren die Upper Austrian Dance Days für Wels ein Erfolg. In der Standard-Breitensportklasse bis 12 Jahre schnupperten drei TSC Grün-Rot Jungtänzerinnen und -tänzer erstmals Turnierluft, und alle schafften eine Finalplatzierung: Simon Minichberger und Paula Greiner gewannen den Bewerb, Moritz Preining und Emma Haider belegten Platz zwei, Markus Neulinger und Victoria Neulinger wurden fünfte.

Die Gewinner der „Welser Walzer Konkurrenz 2017“ Hobbywertung, Karl Fleckenstein und Jutta Rechberger, meisterten ihr Breitensport-Debüt ebenfalls mit Bravour: obwohl eigentlich in der Altersklassen Senioren II (ü55) startberechtigt, traten sie in der Allgemeinen Klasse sowie bei den Senioren I an. Dieser Einsatz wurde mit einem zweiten Platz in der Allgemeinen Klasse und einem dritten Platz in der Senioren I Klasse belohnt.

Das routinierte junge Geschwisterpaar Christian und Petra Mayrhofer holte mit vier Medaillen die meisten Welser Stockerlplätze am Wochenende. Am Samstag eroberten sie in der Altersgruppe Junioren II Gold in der Standard-B Klasse, gefolgt von Silber in der Latein-B Klasse. Am Sonntag drehten sie das Ergebnis mit Silber in Standard und Gold in Latein um.

Zwei weitere Medaillen steuerten Manuel Hauthaler und Katharina Floimayr zum schönen TSC Grün-Rot-Gesamtergebnis bei: in der Allgemeinen Klasse Standard-C ertanzten sie sich an beiden Bewerbstagen den dritten Rang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.