09.06.2017, 19:06 Uhr

Filippo Fortin bei der 2. Etappe der OÖ. Radrundfahrt 2017 siegreich

Filippo Fortin (ITA, Tirol Cycling Team) gewinnt in Obernberg
Heute wurde bei der 8. Internationalen Oberösterreich-Radrundfahrt die 2. Etappe von Wels nach Obernberg am Inn gefahren. Auf dem 192,1 Kilometer langen Teilstück kam es nach dem erfolglosen Ausreißversuch einer sechs Mann starken Spitzengruppe zu einer Sprintentscheidung. Hier wurde Filippo Fortin (Tirol Cycling Team), der nach einem Sturz bei der gestrigen 1. Etappe bandagiert ins Rennen gegangen war, von seinen Teamkollegen ideal in Position gebracht und siegte zeitgleich vor dem Norweger August Jensen (Team Coop) und dem Slowenen Luka Cotar (Team KK Kranj). Bester Österreicher war heute der Innviertler Sebastian Schönberger (Tirol Cycling Team) auf Platz 11, Lukas Schlemmer vom Team Felbermayr Simplon Wels wurde 14. ideal in Position gebracht und siegte wurde heute die 2. Etappe der Internationalen Oberösterreich-Radrundfahrt. Hunderte Zuschauer waren von der Rundfahrt begeistert, die letzte Runde in Thalheim wurde mit einem unglaublichen Schnitt von 49 km/h gefahren. Weiterhin in Gelb bleibt der Sieger von gestern Stephan Rabitsch vom Team Felbermayr Simplon Wels mit 16 Sekunden Vorsprung vor seinen Teamkollegen Riccardo Zoidl und Markus Eibegger. „Morgen wird auf der schwierigen Etappe von Eferding nach Aigen eine Vorentscheidung um den Gesamtsieg fallen“, ist Tourdirektorin Helga Mitmasser überzeugt.

Über 120 Radprofis starteten heute auf der 2. Etappe von Wels nach Obernberg am Inn. Nach 25 Kilometern löste sich eine 6-Mann-Spitzengruppe vom Peloton und für bis zu zweieinhalb Minuten Vorsprung heraus. Rund 50 Kilometer vor dem Ziel wurde n die Ausreißer vom Feld gestellt und in Zielnähe wurde ordentlich aufs Tempo gedrückt. Filippo Fortin, der heuer schon einige Rennen gewinnen konnte und heuer nach seinem gestrigen Sturz die Zähne zusammenbiss, hatte hier einmal mehr die Nase vorn und siegte im Zielsprint. Die Atmosphäre war optimal, hunderte Zuschauer feuerten die Radprofis bei sommerlichen Temperaturen im Innviertel an. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

3. Etappe morgen von Eferding nach Aigen-Schlägl (2.150 Höhemeter)
Morgen Samstag führt die 3. Etappe mit Start um 11 Uhr in Eferding (Start beim Modehaus Stöcker) über Aschach und Haslach mit steilen Anstiegen zum Etappenziel nach Aigen-Schlägl im Bezirk Rohrbach, wobei 132,4 Kilometer zu absolvieren sind. Die Zielankunft wird nach zweimaliger Zieldurchfahrt am Marktplatz Aigen-Schlägl um circa 14.10 Uhr sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.