21.06.2017, 06:00 Uhr

Österreichische Rad-Staatsmeisterschaften am 23. und 25. Juni 2017 in Oberösterreich

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften Einzelzeitfahren und Straße 2017 werden heuer in Oberösterreich ausgetragen. Am 23. Juni finden in Grünau im Almtal die Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren statt, am Sonntag, 25. Juni werden dann in Grein die neuen Straßen-Staatsmeister ermittelt. Neben allen heimischen Assen wie Riccardo Zoidl oder Markus Eibegger werden auch die Giro d’Italia Helden Lukas Pöstlberger, Gregor Mühlberger und Felix Großschartner am Start sein. Aber auch Titelverteidiger Matthias Brändle, Georg Preidler und Michael Gogl werden um den Sieg kämpfen. Dazu kommen Routinier Bernhard Eisel und Marco Haller, der Sieger 2015 ist nach seinem Schlüsselbeinbruch rechtzeitig wieder fit.

Optimale Zeitfahrstrecke von Grünau zum Almsee am 23. Juni 2017
Der Kurs des Einzelzeitfahrens führt von Grünau zum Almsee und wieder retour und ist eine ideale Zeitfahrstrecke. Die ersten 13,9 Kilometer bis zum Wendepunkt ist die Strecke leicht ansteigend und wellig, insgesamt sind auf dem Kurs rund 150 Höhenmeter zu bewältigen. Am Weg zurück ist auf der bergab führenden Strecke mit einer Tempobolzerei zu rechnen. Der Start der Veranstaltung erfolgt im Ortszentrum von Grünau mit dem Rennen der Junioren um 16 Uhr. Die Damen gehen um 17.45 Uhr ins Rennen, ehe um 18.15 Uhr die Elite der Herren mit vielen heimischen Radstars den Kampf gegen die Uhr und um den Staatsmeistertitel aufnimmt.

Staatsmeisterschaften Straße am 25. Juni über 176,4 Kilometer in Grein
Auf Österreichs stärkste Radfahrer warten am 25. Juni bei der Staatsmeisterschaft Straße in Grein schwere 176,4 Kilometer mit insgesamt 3.400 Höhenmetern. Der Rundkurs mit 5 großen Runden zu je 32,7 Kilometer mit der Bergwertung in Dimbach und 2 kleinen Runden zu 7,3 Kilometer wird aller Voraussicht nach eher die Kletterer im Peloton bevorzugen. Der Start des Eliterennens der Herren und der U-23 Klasse erfolgt um 10.30 Uhr, mit dem Zieleinlauf wird in Grein an der Donau um circa 14.45 Uhr gerechnet. Die Damen starten um 10.35 Uhr und haben insgesamt 96,4 Kilometer zu absolvieren. Der Rundkurs führt von Grein über Dimbach und Bad Kreuzen wieder nach Grein.

Sportland Oberösterreich beweist Rennrad-Kompetenz
„Oberösterreich ist ein Radsportland, das sowohl sportlich als auch touristisch enorme Kompetenz aufgebaut hat. Und besonders heuer ist das Sportland Oberösterreich der absolute Hotspot in Sachen rot-weiß-rotem Radsport: Die Österreich-Radrundfahrt mit Etappe in Altheim und Ziel in Wels, tolle Mountainbike-Rennen und als Besonderheit die Rad-Staatsmeisterschaft im Einzelzeitfahren in Grünau im Almtal und die Staatsmeisterschaft im Straßenrennen im Strudengau. Das bedeutet nicht nur Spitzensport hautnah für das radsportbegeisterte Publikum, sondern auch viel Wertschöpfung für die heimischen Betriebe“, freut sich Sportreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl, dass in Oberösterreich um die begehrten Staatsmeister-Trikots gefahren wird. „Gerade für den Strudengau, aber auch für das Almtal ist das Radfahren touristisch und sportlich ein immens wertvoller Impulsgeber. Daher freut es mich sehr, dass sich die Regionen so sehr für die Rad-Staatsmeisterschaften engagieren. Vielen Dank an alle, die dieses Top-Radsportereignis ermöglichen.“


Bildtext: (Foto honorarfrei, Fotonachweis Eisenbauer) Insgesamt 3.400 Höhenmeter sind bei der Staatsmeisterschaft Straße in Grein zu bewältigen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.