30.09.2017, 21:14 Uhr

Schmeichelhaftes 1:0 des ATSV Sattledt

In dieser Situation triff Hrsto Krachanov nur die Stange (26.)
Unterhart: Sportplatz | Man könnte es so umschreiben: "Sie ließen sie gewähren!" Die ersten 25 Minuten gehörten daher den Hausherrn  -  es war aber nur eine optische Überlegenheit mit  -  wen man so will  -  einer Kopfballmöglichkeit für Sattledts Thomas Gasperlmair (21.)  Viel torgefährlicher dann die Kensy-Elf bei einem Konter: Der mitaufgerückte Hrsto Krachanov trifft  vom "Fünfer" nur die Stange. Der abprallende Ball landete auf Umwegen bei Milan Koprivarov, der vom Sechzehner abzog und mit einem Lattenpendler Pech hatte (das alles in Minute 26). Bis zum Pausenpfiff tat sich dann auf beiden Seiten nicht mehr allzu viel.
In Halbzeit zwei änderte sich das Bild. Die Marchtrenker im Vorwärtsgang und die Hausherrn auf Konter lauernd. Das wäre für die Gäste in dieser Phase beinahe ins Auge gegangen: Riesenglück in Minute 62 und 78 als Georgiev Nikola nur die Stange trifft. Der Endspurt begann mit viel Pech für die Blau-Gelben. Hrsto Krachanov  setzt einen Kopfball an die Latte, der zurückspringende Ball landete auf Tomas Oravec´es Kopf und von dort wiederum an der Latte (87.!) Einen zweiten Doppelpack also an Metall gesetzt. Nach diesem "Pech" nahm das SC-Verhängnis seinen Lauf. Einen Abspielfehler in der SC-Abwehr "überzuckerten" die Sattledter und fand dieser in Lorenz Esterer seinen Vollstrecker (88.)  In der Nachspielzeit noch eine Riesenchance für Marchtrenks Jasmin Mehic, der aber scheiterte kläglich an Tormann Füreder Patrick (93.)

Stimmen eingeholt: "Wir starteten zu selbstsicher in diese Partie und wurden von dem unbändigen Siegeswillen der Sattledter überrascht!"

Vorspiel:  5:0 für die Gastgeber

Vorschau:  Meisterschafts-Heimspiel gegen TSV Utzenaich am Samstag, 7.10.2017, 16:00/18:00 Uhr
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.