14.11.2017, 09:58 Uhr

Sensationelles Starterfeld beim 9. Internationalen Querfeldein-Grand Prix am Sonntag

Am 19. November wird mit Beginn um 10 Uhr der 9. Internationale Querfeldein-Grand Prix in Stadl-Paura ausgetragen. Das Eliterennen der Herren startet als Höhepunkt um 14.30 Uhr. Am Wochenende glühten die Telefondrähte bei den Organisatoren Walter Ameshofer und Bernhard Gerstbauer. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein Rekordstarterfeld von 45 Elitefahrern wird um UCI-Weltranglistenpunkte kämpfen. "Wir haben heuer das beste Starterfeld aller bisherigen Rennen", betonen die beiden unisono. Unter anderem sind folgende Fahrer am Start:
 
Die starken Italiener mit Jakob Dorigoni (Meister U23), Filippo Fontana (Meister Junioren) und Marco Ponta (war in Stadl-Paura 2013 starker 5.). Dazu kommen zwei starke Belgier: Lander Loockx (8. BEL-M U23) und Daan Hoeyberghs (zuletzt 6. beim GP Ardennen) sowie Thijs von Amerongen aus den Niederlanden : Er war die letzten Jahre Teamkollege von Tom Meussen bei Telenet Fidea (dem besten Team in Belgien), 8. der niederländischen Meisterschaft und ist 2016 die OÖ Rundfahrt gefahren. Aus Deutschland startet Florian Hamm, 2. beim Querfeldeinauftakt in St. Johann und 3 Starter aus der Schweiz. Auch die Österreicher Gregor Raggl (aktueller Staatsmeister) und Fabian Costa haben Außenseiterchancen.

Der Sieg wird aber nur über Ondrey Bambula (4-fach Sieger von Stadl-Paura 2008-2011), Martin Haring (Slovakei- Sieger 2015 und damit Titelverteidiger) und Zolt Bùr (Ungarn - 3facher Ungarischer Meister) führen.

Bei den Damen werden einige starke Italienerinnen kommen und mit Lisa Pasteiner ist die aktuelle Ö-Vizestaatsmeisterin am Start. Sie war auch MTB Junioren-Vizeweltmeisterin. Mit Janka Keseg Stevkova startet auch die mehrfache slowakische Staatsmeisterin. Die 3. der letzten Meisterschaft und zuletzt 2. beim Rennen in Ternitz Silke Mair brach sich im Training die Rippe. Ihr Start ist fraglich, wenn sie dabei ist, wird sie sicherlich gehandicapt ins Rennen gehen.

Das Rennen der Amateure und Master wird mit den größten Starterfeld aufwarten. 80 Teilnehmer werden erwartet. Mit dabei auch der aktuelle Ö-Cup-Führende und 3-fache Meister der Amateure Tom Mair.Der Mini-GP bildet das Vorprogramm. Dabei werden die Talente besonders motiviert sein, weil der heurige Giro-Etappensieger Lukas Pöstlberger die Siegerehrung bei den Talenten von Morgen vornehmen wird.

Bildtext: Martin Haring ist der Titelverteidiger in Stadl-Paura
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.