20.10.2014, 21:47 Uhr

Trainereffekt in Thalheim bleibt aus - Niederlage in Vorchdorf!

Nach der 0:3-Heimniederlage gegen Viktoria Marchtrenk zogen die Vereins-verantwortlichen die Reißleine und beurlaubten Trainer Heinz Pfaffenwimmer. 1b- Trainer Harry Kolakovic übernimmt bis auf weiteres die Leitung der Mannschaft. Im Auswärtsspiel gegen ASKÖ Vorchdorf hofften die Thalheimer auf Punktezuwachs, konnten aber der starken Heimelf nichts entgegensetzen und verloren die Partie klar mit 3:0.

Der tiefe Boden erschwerte das Spiel beider Mannschaften extrem. Doch die Hausherren wussten mit den schweren Platzverhältnissen mehr anzufangen und übernahmen das Kommando im Spiel. Die Vorchdorfer überzeugten mit einem kontinuierlichen Spielaufbau und ließen den Ball und Gegner laufen. Die Thalheimer lauerten auf Konter und beschränkten sich auf die Defensivarbeit.

In der 28. Spielminute wurden die Heimischen für ihre Überlegenheit belohnt: Nach einem Eckball von der rechten Seite konnte Thalheim-Schlussmann Oelschlägel die Hereingabe nicht entscheidend klären und Bozidar Cosic brachte den Ball mit einem Kopfball unter die Latte. In dieser Tonart ging es auch weiter: Vorchdorf macht das Spiel und Thalheim läuft den Ball nur hinterher. Bis zum Halbzeitpfiff tat sich allerdings nicht mehr viel und somit ging es mit einem 1:0 in die Kabinen.

Kurz nach dem Seitenwechsel dann die Vorentscheidung: Die Defensivabteilung der Thalheimer konnte den Ball nicht entscheidend aus der Gefahrenzone befördern und Alexander Machtlinger konnte mit einem Stanglpass ideal seinen Mitspieler Miroslav Toth zum 2:0 bedienen. Kolakovic reagierte und brachte mit Daniel Auböck und Sebastian Junek zwei frische Kräfte auf dem Platz.

Die Thalheimer fanden in der Folgezeit etwas besser in die Partie und kamen auch einige Male vor das Tor der Vorchdorfer, doch der Torabschluss ließ zu wünschen übrig. In der 78. Spielminute tauchte wieder Alexander Machtlinger alleine vor dem Thalheimer Kasten auf und besorgte das 3:0.

Somit blieb auf Seiten der Thalheimer der Trainereffekt aus und die Mannschaft von Harry Kolakovic rangiert nun auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksliga Süd.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.