14.10.2014, 12:41 Uhr

ASiC erhält Preis für "Radikale Innovation"

Geschäftsführer des ASiC Gerald Steinmaurer (Mitte) bei der Preisübergabe. (Foto: Land OÖ/Kauder)
WELS (nl). Am 30. September 2014 wurden die Preisträger des Landespreises für Innovation 2014 ausgezeichnet. Das ASic – Austria Solar Innovation Center erhielt den Preis für Radikale Innovationen für ein neues Verfahren zur Energiespeicherung. Die Innovation des Austria Solar Innovation Center besteht in der verlustlosen Speicherung von thermischer Energie mittels thermochemischer Materialien über lange Zeiträume. Man bedient sich der Wärmespeichermöglichkeit von sorptiven Materialien (Zeolith, Salze), die stark wasseranziehend sind. Wärme wird dabei durch das Trocknen dieses Materials gespeichert, bei Befeuchtung wird diese Wärme wieder freigesetzt. Solange das getrocknete Material ohne Feuchtigkeitszufuhr gelagert wird, kann ohne wesentliche Verluste Wärme über Wochen und Monate gespeichert werden. Eine saisonale Wärmespeicherung von Solarenergie scheint damit technisch möglich. Das ASiC konnte erstmals einen funktionsfähigen Prototypen zur saisonalen Wärmespeicherung entwickeln, der unter Umgebungsbedingungen einsatzfähig ist. Dieser so genannte Wärmereaktor arbeitet mit einem weltweit einzigartigen Konzept: die rotierende Trommel bearbeitet immer nur jene Materialmenge, die zur Beheizung an einem Tag notwendig ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.