14.04.2016, 08:30 Uhr

Modellbau Wels zeigte Top-Performance

Europas größte Modellbaustelle mit 900 Quadratmetern Fläche faszinierte die Besucher mit Baggern, Lkws und Co. (Foto: Messe Wels)
WELS. 115 Aussteller, über 30.000 Besucher, rund 150 Shows und Workshops, das Who-is-Who der Szene und Stargast Hannes Arch: So die Eckdaten der Bilanz der Modellbaumesse Wels. Tausende Besucher waren von den zahlreichen Modellen zu Land, zu Wasser und in der Luft begeistert. Die Aussteller zeigten die neuesten Trends und Produkte für die kommende Modellbau-Saison. Die Bandbreite reichte von ferngesteuerten Autos, Schiffs- und Flugmodellen, Multikopter bis hin zu Eisenbahnen. Hersteller präsentierten Produkte, die erstmals auf der Modellbau Wels gezeigt wurden. Ein umfassendes Angebot gab es zum derzeitigen Trend-Thema Drohnen. Den Besuch von Red Bull Air Race Pilot Hannes Arch am Samstag wollte sich keiner entgehen lassen. Dieser landete mit seinem Helikopter direkt im Messegelände.

Beeindrucken konnten die Actionflächen

Europas größte Modellbaustelle mit 900 Quadratmetern faszinierte mit Baggern, Lkws & Co und am Hafenbecken beeindruckten einzigartige Manöver mit bis zu 4 Meter langen Schiffen. Der Messebahnhof und die Rundfahrten mit der Ampertalbahn auf über 500 Metern Gleislänge sorgten für strahlende Kinderaugen. Der Eisenbahn-Bereich zeigte sich dieses Jahr dreimal so groß und bot für Groß & Klein spannende Workshops. Bei den Euro Touring Series gingen über 300 RC-Car-Fahrer (darunter sechs Weltmeister) an den Start. Sowohl bei den Indoor-Flugshows als auch bei der AirShow am Sonntag zeigte die Flug-Weltelite ein einzigartiges Programm. Alexander Balzer und Wolfgang Lemmerhofer unterstützten im Rahmen der Messe das Projekt Wings for Life. Bei spannenden Kinderflugwettbewerben wurden freiwillige Spenden für die Rückenmarksforschung gesammelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.