24.01.2018, 11:05 Uhr

Seelmaier & Tschann: Geballte Lkw-Kompetenz

Kurz vor der Eröffnung: Der Neubau des Lkw-Kompetenzzentrums von Seelmaier & Tschann in Wels West. (Foto: Tschann)

Österreichs modernste Nutzfahrzeugwerkstätte befindet sich in einem Neubau in Wels West.

WELS. Am 12. Dezember 2016 erfolgte der Spatenstich, exakt elf Monate später ging der neue Standort der Seelmaier & Tschann Nutzfahrzeuge GmbH am 13. November 2017 am Welser Westring in Betrieb. Mit der Übersiedlung endet eine 95-jährige Werkstattgeschichte am alten Fiedler-Standort in der Welser Grünbachstraße. Das neue Nutzfahrzeug-Kompetenzzentrum liegt nun mit optimaler Verkehrsanbindung direkt an der A8-Ausfahrt Wels West und der B1. Für die Kunden stehen fünf Servicebahnen zum Durchfahren, ein Prüfstand sowie eine Hebebühne für leichte Nutzfahrzeuge zur Verfügung. Das großzügige Platzangebot erleichtert das Rangieren und Abstellen von Sattelaufliegern und Lkw-Zügen. Im Verwaltungsgebäude sind ein Ausstellungsraum für Neufahrzeuge, die Auftragsannahme, ein großzügiger Fahrerbereich, Büros, Sozialräume und das Teilelager untergebracht.

Ein Auge auf die Nachhaltigkeit

Bei Planung und Ausführung des CO2-neutralen Neubaus wurde größter Wert auf Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit gelegt. Eine Wärmepumpe sorgt für effizientes Heizen und Kühlen. Die Fußbodenheizung, auch im Werkstattbereich, sowie die tageslichtabhängige LED-Beleuchtung und viele weitere Detailmaßnahmen helfen Energie zu sparen. Zudem ist die Infrastruktur bereits für Schnellladestationen für E-Nutzfahrzeuge vorbereitet. Abgerundet wird das Umweltkonzept durch ein konsequentes Abfallmanagementsystem, bei dem Abfallvermeidung und Wiederverwertung im Vordergrund stehen. Mehr als sechs Millionen Euro wurden in den Neubau investiert, wobei der Zeit- und Kostenplan exakt eingehalten werden konnten.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.