19.10.2017, 15:26 Uhr

TheoPrax-Preis für Welser Science Show

Das Projektteam der IBMS Wels konzipierte für das Welser Welios eine Science Show. (Foto: Education Group/Roland Kutscherauer)

Ein vom Welios in Auftrag gegebenes Projekt der Technischen Mittelschule IBMS von Wels wurde ausgezeichnet.

WELS/LINZ. Eine Fachjury verlieh im Rahmen des ersten österreichischen TheoPrax-Preises den Sonderpreis an das Projektteam der Technischen Mittelschule IBMS von Wels. Das Projekt wurde vom Science Center Welios in Auftrag gegeben und im Linzer Ramsauergymnasium prämiert. Es handelt sich dabei um eine Science Show inklusive Workshop zum Thema „Feuer, Wasser, Erde, Luft“. TheoPrax bedeutet Theorie und Praxis und ist eine neue Lehr-Lern-Methodik, bei der es darum geht, Wissen und Können miteinander zu verbinden. Firmen geben ein Problem an eine Gruppe von Schülern weiter, das im Rahmen des Wahlpflichtfaches TheoPrax bearbeitet wird. Vertraglich werden die Anforderungen und erwartete Ergebnisse festgelegt. Der Zeitrahmen umfasst zwei Jahre und kann auch zur vorwissenschaftlichen Arbeit ausgebaut werden.

Science Show für Welios erstellt

Im Auftrag des Mitmach-Museums Welios, hat die Technischen Mittelschule IBMS in Wels, unter der Leitung von Martina Deinhamer, eine 20-minütige Science Show und einen 60-minütigen Workshop zum Thema „Feuer, Wasser, Erde, Luft“ konzipiert. Das mit dem Sonderpreis prämierte Programm richtet sich an 10- bis 12-jährige Schüler. Das Projektteam bestand aus Katharina Buchmayr, Hanna Gruber, Henriette Jakab und Anto Zeba. Die gelungene Science Show und der Workshop sind nun Teil des Welios Angebotes und für Schulen buchbar. TheoPrax OÖ ist ein gemeinsames Projekt vom Land OÖ, dem Landesschulrat für OÖ und der Education Group in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Chemische Technologie.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.