27.03.2017, 17:07 Uhr

Wels wird Bildungshochburg für die Lebensmittelbranche

WKO-Obmann Josef Resch, Direktorin Gisela Wenger-Oehn, FH-Prof. Otmar Höglinger und WKO-GF Manfred Spiesberger. (Foto: WKO Wels)

HTL und FH vereinen österreichweit einzigartige Ausbildungsmöglichkeit.

WELS. Mit der HTL für Lebensmitteltechnologie und der FH für Lebensmitteltechnologie und Ernährung verfügt Wels über zwei Bildungseinrichtungen mit höchster Kompetenz und Einzigartigkeit in Österreich: Über Einladung der WKO-Wels präsentierten kürzlich die Direktoren mit Schulabsolventen einem interessierten Fachpublikum die Ausbildungsmöglichkeiten der jeweiligen Schulen.
Die fachliche Kompetenz, die praxisnahe Ausbildung aber auch die Kooperationsbereitschaft mit der Lebensmittel-Branche zeichnet die professionelle Ausrichtung und Zukunftsstrategie dieser Bildungseinrichtungen aus.
Die WKO-Wels mit Obmann Josef Resch und GF Manfred Spiesberger stellen dazu mit Genugtuung und Wertschätzung fest, dass damit der gesamten Lebensmittelbranche mit all ihrer Vielfalt Bildungsstätten zur Verfügung stehen, die österreichweit, aber auch international einzigartig sind.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.